Fr, 16. November 2018

300-Millionen-Projekt

05.11.2018 21:00

Ein neues Wasserkraftwerk für den Bahnverkehr

Vier Kraftwerke betreiben die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bereits im Uttendorfer Stubachtal. Nun kommt ein fünftes, das Leistungsstärkste dazu: das Pumpspeicherkraftwerk Tauernmoos. Der Baubeschluss steht, alle Unterlagen sind da, jetzt beginnt die Phase der Ausschreibung. Baustart wird Mitte 2021.

„Bereits jetzt fährt schon jeder fünfte Zug mit Strom aus dem Pinzgau“, weiß Robert Mosser von den ÖBB. Seit 1929 holen sich die Bundesbahnen ihren Saft für die Oberleitungen aus dem Hinteren Stubachtal in Uttendorf. Dort stehen derzeit vier Kraftwerke: das älteste und mehrfach erweiterte, Enzingerboden genannt, ist auch das größte Bahnstromkraftwerk. 81 Megawatt produziert es - gemeinsam mit den drei anderen sind es 212 Megawatt. Mit Tauernmoos wird die Leistung um 170 Megawatt in die Höhe geschraubt - es ist zudem das erste eigene Pumpspeicherkraftwerk der ÖBB.

Vorteil: „Der Strom kann bedarfsgerecht genutzt werden“, so Mosser. Ist die Nachfrage gering, kann die überschüssige Energie zur Füllung des Speicherbeckens genutzt werden. Um bei höherer Nachfrage, wieder Bahnstrom zu erzeugen.

Die Speicherseen Tauernmoossee und der 220 Meter höher liegende Weißsee sind vor Jahrzehnten angelegt worden - letzterer war bislang nur ein Vorspeicher. Mit dem neuen Kraftwerk wollen die ÖBB diesen Höhenunterschied in Strom ummünzen: Zwei 85-Megawatt-Turbinen werden dazu eingesetzt. Die finden sich in der Kaverne - also unterirdisch und so hoch, wie ein zwölfstöckiges Wohnhaus. 350 Meter lang ist der Unterwasserstollen zwischen See und Kraftwerk. 

Die Planungen laufen seit mehr als einem Jahrzehnt. Doch mit 2013 wurde umgeplant und erweitert. Denn: Ein neues Tunnelsystem wird ebenso errichtet. „Damit die Anlagen gut zugänglich sind.“ Bisher mussten Seilbahnen, sogar Fußwege, genutzt werden. 300 Millionen Euro werden in Summe investiert. Mitte 2021 fahren die Bagger auf, fertig wird es voraussichtlich Ende 2025.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.