Di, 13. November 2018

Mutter im Spital

05.11.2018 17:35

Heftige Frontalkollision: Baby blieb unverletzt!

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag auf der B 57 in Pertlstein: Zwei Autos waren frontal ineinander gekracht. Ein erst fünf Monate altes Baby blieb unverletzt, die Mutter (29) hingegen musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die zweite Lenkerin, eine Ungarin (36), erlitt schwere Verletzungen.

Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren Pertlstein, Fehring und Feldbach: Auf der B57 zwischen Pertlstein-Mitte und -Ost waren zwei Pkw frontal kollidiert. Eine 36-jährige Lenkerin aus Ungarn musste von den Florianis mittels hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Sie wurde schwer verletzt vom Rettungshubschrauber C12 zum LKH Graz geflogen. Die zweite Unfalllenkerin, eine 29-jährige Steirerin, wurde ebenfalls verletzt. Ihr Baby hingegen blieb unversehrt. Die B57 musste vorübergehend gesperrt werden. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
ÖFB-Star bleibt cool
Alaba zur Bayern-Krise: „Man will Wirbel machen“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.