Fr, 16. November 2018

Linz AG investiert:

06.11.2018 14:00

Bis 2020 entsteht im Hafen 7-stöckige Parkgarage

Zuletzt waren es 101,9 Millionen Euro - im Geschäftsjahr 2019 plant die Linz AG als „Wirtschaftsmotor“ der Stadt jetzt sogar Investitionen von rund 131 Millionen Euro. Ein Großteil davon fließt in das Hafenareal, wo seit August gegenüber der Einfahrt zum Posthof an einer Garage für 650 Fahrzeuge gebaut wird.

Mit 48,2 Millionen € geht der größte Teil der Investitionsoffensive für das Geschäftsjahr 2019 (1. Oktober 2018 bis 30. September 2019) an die Linz Service GmbH. Während 28,2 Millionen Euro in Werterhaltung, Sanierung und Modernisierung von Infrastruktur fließen, sind 20 Millionen Euro für das „Projekt Neuland“ und damit für die städtebauliche Entwicklung des boomenden Wirtschafts-, Kultur- und Freizeitareals im Hafen reserviert.

650 Fahrzeuge können parken
Für den Großteil der Summe wird derzeit an der Industriezeile, direkt gegenüber der Einfahrt zum Posthof, eine Hochgarage mit sieben Ebenen, die Platz für rund 650 Fahrzeuge bieten soll, errichtet. Die Bauarbeiten dafür sollen im Februar 2020 abgeschlossen sein. SP-Stadtchef Klaus Luger freut’s: „Die Investitionen erhalten Arbeitsplätze für die Bevölkerung und ermöglichen einen wettbewerbsfähigen Industriestandort.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit „Generalschlüssel“
Künstliche Intelligenz narrt Fingerabdruck-Scanner
Elektronik
ÖFB-Team unter Lupe
Schlager und Lindner ragten heraus - die Noten!
Fußball International
Gespräche unterbrochen
Metaller-KV: Annäherung, aber noch nicht am Ziel
Österreich
Stimmen nach dem Spiel
Nationalteam: Zweite Halbzeit war eindeutig besser
Fußball International
Austrian Video Award
Über 2 Milliarden Klicks für diese Internet-Stars!
Video Show Adabei-TV

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.