05.11.2018 10:01 |

„Hochsaison“

16 Dämmerungseinbrüche in nur einer Woche

16 Einbrüche in Wohnungen und Häuser vor allem in Salzburg und mim Flachgau wurden in den vergangenen Tagen bei der Polizei angezeigt. Die Dämmerungs-Banden haben jetzt wieder „Hochsaison“. Die Exekutive mahnt zur Vorsicht und empfiehlt Sicherheitsmaßnahmen.

Die Banden haben es vor allem auf Bargeld und Schmuck abgesehen. In der Zeit von Ende Oktober bis Februar ist es laut Polizei jedes Jahr das selber: Die Einbrecher nutzen die schon gegen 16 bis 17 Uhr einsetzende Dämmerung für ihre Coups. Da sind viele noch in der Arbeit. Die Täter schrecken aber auch nicht davor zurück, in Häuser einzudringen, in denen die Mieter offenbar daheim sind.

„Es wird immer brutaler“, heißt es dazu von der Polizei. Empfohlen werden Sicherungsmaßnahmen wie Zeitschaltuhren für Außenlichter. Aber auch laufende Radios und TV-Geräte können Einbrecher abschrecken. Türen und Fenster kann man mit speziellen Vorrichtungen extra absichern lassen. Alarmanlagen gibt es auch schon zu günstigen Preisen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter