Di, 22. Jänner 2019

An Hochschulen

02.11.2018 05:40

Neue Geräte für die hellsten steirischen Köpfe

Innerhalb von wenigen Tagen konnten gleich drei steirische Hochschulen neue, wegweisende Einrichtungen präsentieren: Auf der Medizin-Uni Graz gibt es eine einmalige Laborstraße, die FH Joanneum Kapfenberg öffnet ihr „FabLab“ für die Öffentlichkeit, und die Montanuni Leoben hat ein millionenteures Mikroskop.

Immer mehr Proben, Kostendruck, neue Testmethoden, zugleich aber knapper werdende Ressourcen: Mikrobiologische Labors stehen vor vielen Herausforderungen, sagt Ivo Steinmetz, Vorstand am Diagnostik- und Forschungsinstitut für Hygiene, Mikrobiologie und Umweltmedizin an der der Medizin-Uni Graz.

Da in den Labors traditionell viele manuelle Schritte erfolgen, bringen vollautomatisierte Laborstraßen eine Erleichterung. Jene in Graz für mikrobiologisch-kulturelle Verfahren ist die erste ihrer Art in Österreich. Der Großteil der bakteriologischen Patientenproben kann ab sofort vollautomatisch untersucht werden. Laut Steinmetz verkürzt das die Analysezeit und erhöht die Patientensicherheit.

Eine Fabrik für junge Unternehmer
Bereits seit einigen Monaten in Betrieb ist die Hightech-Werkstatt „FabLab“ - quasi eine kleine Fabrik - an der FH Joanneum Kapfenberg, jetzt ist sie auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Es stehen mehrere 3D-Drucker, eine programmierbare Fräse, viele Werkzeuge und hochspezialisierte Beratung zur Verfügung. Gerade kleine und junge Unternehmen können hier ohne Investitionen etwas ausprobieren.

Fast zwei Millionen Euro teures Mikroskop
1,8 Millionen Euro hat das - Achtung, Wortungetüm - Rastertransmissionselektronenmikroskop am Lehrstuhl für Nichteisenmetallurige an der Montanuni gekostet. Mit dem österreichweit einzigartigen Gerät können in Leoben jetzt rasch und hochauflösend chemische Zusammensetzungen vom Nanometer- bis in den Mikrometerbereich analysiert werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfter Frauenmord
Ehefrau erdolcht: Es gab bereits eine Wegweisung
Niederösterreich
Wie Ribery
Henry beschimpft Großmutter von Gegenspieler!
Fußball International
Überforderung im Job
Postlerin hortete zu Hause 25.188 Briefe: Urteil!
Niederösterreich
Ärztin warnt:
Meghan bringt ihr ungeborenes Baby in Gefahr
Video Stars & Society
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen
Steiermark Wetter
-5° / 1°
wolkig
-6° / 1°
wolkig
-4° / 1°
stark bewölkt
-6° / -0°
heiter
-7° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.