Faszinierend!

Leuchtende Tattoos sind neuer Instagram-Trend

Arschgeweih, Tribal und Hipster-Pfeile sind out - jetzt gibt es einen ganz neuen Trend: Leuchtende Tätowierungen. Die Blacklight- oder UV-Tattoos leuchten unter Schwarzlicht und sind aktuell das absolute Highlight im Netz. 

Tattoos sollen die Persönlichkeit unterstreichen und gleichzeitig im Trend liegen. Nun kommt ein weiteres cooles Upgrade dazu: Sie sollen auch leuchten.

Die Möglichkeit ein solches „Highlight“ zu setzen, ist grundsätzlich nicht neu. Die Farben dazu gibt es schon länger. Aktuell erlebt der Look jedoch einen totalen Hype, vor allem auf Instagram. Auslöser dafür war die australische Künstlerin Tukoi Oya, welche immer wieder neue Kreationen im sozialen Netzwerk präsentiert. 

Ein Must-have vor allem für Partypeople? Immerhin werden Nachtschwärmer, die im Club auffallen möchten, damit garantiert zum Blickfang!

Aber, Achtung! UV-Tattoos lassen sich, sollte man sie irgendwann doch bereuen, später noch schwerer mit dem Laser entfernen als ein herkömmliches Tattoo!

Oktober 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr