Di, 20. November 2018

Vietnam

01.11.2018 07:00

Reise ins Dschungel-Paradies

Weißer Sandstrand, glasklares Wasser, Dschungel auf den Hängen hinter dem Resort, Privatsphäre, gutes Essen und Nachhaltigkeit - wenn das Ihre Vorstellung vom Paradies ist, sind Sie im Six Senses Ninh Van Bay in Vietnam goldrichtig.

Um ins Paradies zu kommen, dauert es schon ein bisschen. Allerdings ist die anstrengende Anreise in dem Moment vergessen, sobald das Auge das türkisblaue Meer erblickt. Urlaub und Erholung sind die Botschaften, die jeder sofort spürt, sobald er den Steg betritt, der sozusagen die Pforte zum Ferienglück darstellt. Ein Boot bringt die Gäste in kurzer Zeit zum Resort, vermittelt Insel-Gefühl. Tatsächlich handelt es sich um eine Halbinsel, die allerdings nur vom Meer her erreichbar ist und wo es keine Autos gibt. Nur Natur, in die sich die Villen des luxuriösen Six Senses Resorts perfekt einfügen. Wer nun den Luxus mit goldenen Wasserhähnen oder verspielten Accessoires erwartet, wird enttäuscht, denn in Wirklichkeit handelt es sich um intime Ruheoasen an einzigartig schönen Plätzen dieser Welt, wo Nachhaltigkeit nicht nur ein modernes Schlagwort ist, sondern täglich gelebt wird.

Einladend in jeder Hinsicht
Tatsächlich sind wir einmal von der Schönheit der Natur bezaubert. Langer Sandstrand, weiß und feinkörnig. Einladend in jeder Hinsicht. Glasklares Wasser in bestechenden Blautönen, ein großartiger Kontrast zum Grün der mit Dschungel bewachsenen Hügeln, die das Hinterland ausmachen. Das Resort ist 57 Hektar groß, vier davon sind für den Bio-Garten reserviert, in dem Obst und Gemüse angebaut werden, das schließlich auf den Tellern der Gäste landet. Es gibt Hühner, die artgerecht gehalten werden. Die besucht werden dürfen. Wo sich die Urlauber aus aller Welt überzeugen können, dass kaum sonst wo die Eier frischer auf dem Teller landen. Bio wird gelebt und erlebt.

Das ist Luxus, den man schmeckt. Die Auswahl alleine beim Frühstücksbuffet ist wahrlich fast unübertroffen. Egal, woher die Gäste kommen, jeder findet etwas nach seinem Geschmack; mein persönlicher Favorit sind die exotischen Früchte. Mangos, süß und saftig; nie würde man zu Hause eine derartige Qualität vorfinden, darum muss man diese am besten dort genießen, wo sie wachsen. Kleine, wohlschmeckende Bananen. Papayas. Ananas. Alles, was das Herz begehrt. Der Kaffee ist ebenfalls von unübertrefflicher Güte, was aber kein Wunder ist, zählt der Vietnam inzwischen zu den wichtigen Kaffeeproduzenten weltweit.

Die vietnamesische Küche zählt zu den besten und abwechslungsreichsten in ganz Asien. Grund genug für uns, einen Kochkurs mit Hanh zu bestreiten. Wir lernen, wie man köstliche Frühlingsrollen mit einer schmackhaften Erdnuss-Sauce zubereitet. Eine Fischsuppe, die ihresgleichen sucht. Ein Ka-To, das mir immer in Erinnerung bleiben wird. Ein Wort verdient auch die Umgebung unseres Wirkens: Zwischen Pool und Strand, weißer feiner Sand, der verlockt, barfuß zu gehen. Sobald ein Gang zubereitet ist, wird gegessen. Zum Abschluss kann – wer will – sich noch ein Eis holen; auch das wird im Resort nur aus den besten Zutaten hergestellt und ist gratis. Meine Favoriten sind Passionsfrucht und Kokosnuss.

Jetzt ist Zeit, die eigene Traumvilla zu genießen. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Typen: Beach Villas, Rock Villas und Water Villas. Meine ist eine Beach Villa, riesengroß mit eigenem Pool und nur zwei Schritte vom Meer entfernt. Die Privatsphäre wird durch Pflanzen gewahrt, die einen Durchgang zum Sandstrand erlauben. Die Rock Villas und auch die Water Villas sind geschickt in die Felsen eingebettet, die ein wenig an die Seychellen erinnern. Darum ist jede ein wenig anders angelegt, großartig sind sie allesamt. Der große Unterschied zwischen den Water und Rock Villas liegt darin, dass von den Water Villas ein direkter Zugang über eine Leiter ins Meer gegeben ist. Und: Wer nicht so gut zu Fuß unterwegs ist, sollte sich eher für eine Beach Villa entscheiden, da sind die Wege zum Restaurant, ins Spa oder zum Hauptpool eben. Wer nicht selbst gehen möchte, hat ein eigenes Fahrrad vor der Tür (mit Namensschild) oder lässt sich mit einem Golfwagen abholen und bringen. Alles sehr unkompliziert, besonders gut gefällt mir die hohe Serviceorientierung der allesamt freundlichen Mitarbeiter des Resorts.

Zentraler Bestandteil von Six Senses ist immer – egal, wo in der Welt – auch das Spa. Thao, die für meine Villa und somit für mich zuständig ist, lässt es sich anderntags nicht nehmen, mich in die Wellness-Oase zu begleiten, die ihresgleichen sucht. Eine wohltuende Massage erwartet mich, überzeugt, entspannt, tut einfach gut. Wunderbar, jetzt könnte ich Bäume ausreißen! Aktivitäten stehen genug zur Auswahl: Wandern im Dschungel mit dem Ziel der einsamen Nachbarbucht, Wassersport, eine sogenannte Sunset-Cruise mit einem schönen alten Holzboot hinein in den Sonnenuntergang, romantisch mit köstlichen Häppchen und Champagner, alles ist möglich. Oder lieber doch faulenzen am Strand, das Meeresrauschen im Ohr, herrlich, einmal nichts tun müssen, an nichts denken, nichts entscheiden müssen, außer vielleicht, in welchem der Restaurants das Abendessen eingenommen werden soll – das ist Urlaub, unvergesslich und einfach nur wunderbar entspannend!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tormann-Trainer
Kurios: Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingeschlafen?
Fußball International
Ex-Austria-Duo
Trotz Kritik: Holzhauser ist Finks Hirn in Zürich
Fußball International
Neo-„Krone“-Kolumnist
Fuchs: Dieses Team wird es zur EURO schaffen!
Fußball International
Happy Family
Der Plan vom Glück
Life
Die „Krone“ vor Ort
Wilderei ist der neue Terrorismus
Welt
Zeitzeugen berichten
Anna-Maria: „Begeisterung hält mich am Leben“
Oberösterreich
Fünftel des Budgets
Zwist um hohe Arztkosten für Häftlinge
Österreich
Leak aus Brüssel
Laut Geheimpapier droht neue TTIP-Gefahr
Österreich
„Außer Kontrolle“
Mel B: Ohne Kokain ging bei ihr gar nichts
Video Stars & Society
Gegen Griechenland
Holt sich Österreichs U21 historisches EM-Ticket?
Fußball International
40 Mio. € abgezweigt?
Renault-Chef Ghosn wegen Betrugsverdacht verhaftet
Wirtschaft
Holland holt 0:2 auf
2:2! Deutschland vergeigt sicher geglaubten Sieg
Fußball International
Kritik vom „Beißer“
Luis Suarez knöpft sich Disziplinlos-Dembele vor!
Fußball International
Gemeinsames Ziel 2030
Spanien, Portugal und Marokko wollen WM ausrichten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.