Mo, 19. November 2018

Baustart 2019 geplant

23.10.2018 08:00

Gebrüder Weiss: „Es gibt nicht mehr Lärm!“

Lärm, Verkehr, Schadstoffe: Der Ausbau der Spedition Gebrüder Weiss sorgt bei den Nachbarn in Schallmoos für große Unsicherheit. Die Info-Veranstaltung am Montag sollte Klarheit bringen. Viele Vorurteile konnten aufgeklärt werden. Trotzdem gibt es weiterhin kritische Stimmen aus den Reihen der Anrainer.

Der geplante Ausbau rief auch eine Bürgerinitiative auf den Plan, die mehr Belastung, sei es durch Lärm, Verkehr oder Schadstoffe, befürchtet. „Wir hatten aber immer eine gute Beziehung zu unseren Nachbarn und diese wollen wir auch in Zukunft pflegen“, sagt Speditions-Regionaldirektor Peter Schafleitner. Deshalb verteilte man 150 Einladungen für eine Informationsveranstaltung. 65 Nachbarn folgten dieser am Montagabend. Bisher gab es viele Gerüchte rund um das Projekt, und da die Planungen nun abgeschlossen sind, folgte jetzt die Information darüber.

  • Der Standort! Einige Standorte, wie etwa der Ausbau in Bergheim, wurden vom Unternehmen überprüft. Der Standort in der Schallmooser Robinigstraße erwies sich als der geeignetste, um den Logistik-Standort Bergheim zu integrieren. „So sind wir nah am Kunden und sparen viele Kilometer Lkw-Fahrten und damit auch CO2-Ausstoß“, erklärt Schafleitner. Berechnungen gehen von einer Einsparung von 330 Tonnen CO2 im Jahr aus.
  • Der Lärm! „Es wird nicht mehr Lärm geben als momentan“, verspricht Josef Schaubmair von der Firma „tas“, der den Lärmschutz entwickelte. Da das leisere Logistikzentrum zwischen der Umschlaghalle und den Anrainern gebaut wird, entsteht automatisch ein Schutz. Zusätzlich werden Schutzwände direkt am Gewerbegebiet errichtet. Diese werden 4 bis 7,5 Meter hoch und befinden sich mindestens 20 Meter von den anliegenden Gärten entfernt.
  • Der Verkehr! Ein ausgeklügeltes Leitsystem soll die Belastung eindämmen. Die Zufahrt führt durch die Vilniusstraße vom Westen her auf das Gelände. Sogar die Adresse wird in Zukunft geändert, damit die Lkw nicht durchs Wohngebiet geleitet werden: „Auf die Navis haben wir ja keinen Einfluss“, erklärt Schafleitner. Die Ausfahrt erfolgt über den Ostteil des Areals nur in Richtung Süden durch das Gewerbegebiet. Eine Ausfahrt nach Norden  wird nicht mehr möglich sein.  Derzeit beträgt der Anteil der Firma am Gesamtverkehr in der Vilniusstraße 13,5 Prozent. Dieser würde sich um 2,74 % erhöhen. In Zahlen bedeutet das gesamt 247 Fahrten statt momentan 199 pro Tag.
  • Das Biotop! Im Oktober 2017 wurde die Gewerbefläche der geplanten Abstellfläche als Biotop ausgewiesen. „Das ist nicht unser Grund. Wir haben hier nur eine Gewerbefläche gepachtet“, sagt Schafleitner. Ausgleichsmaßnahmen etc. liefen daher nur über den Besitzer.
Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Holland holt 0:2 auf
2:2! Deutschland vergeigt sicher geglaubten Sieg
Fußball International
Kritik vom „Beißer“
Luis Suarez knöpft sich Disziplinlos-Dembele vor!
Fußball International
Gemeinsames Ziel 2030
Spanien, Portugal und Marokko wollen WM ausrichten
Fußball International
Pariser unter Druck
Diskriminierung bei PSG? Justiz schaltet sich ein
Fußball International
Oscar Munguia
Honduras-Spieler vor Hotel-Bar hingerichtet
Fußball International
7 Sündenfälle im BVT
Korruption, Sex-Post, Nanny für Kriegsverbrecher
Österreich
Thema in Italien
Schiedsrichter spricht wegen Fluchens Elfmeter aus
Fußball International
Nations League
Fixiert Herzogs Israel in Schottland den Aufstieg?
Fußball International
Bundesliga-Senat
Sturm Graz: Maresic von Liga für 1 Spiel gesperrt
Fußball National
Argentinien empört
Granate vor „Mini-Clasico“ vor Stadion gefunden
Fußball International
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.