Szene-News

Nach Bollwerk-Aus: „Club 22“ soll Wiener locken

Wo einst die Nachtschicht und bis vor kurzer Zeit noch das Wiener Bollwerk die Partytiger aus dem 22. Bezirk lockte soll nun ein neuer Club eröffnen. „Club 22“ nennt sich das neue Projekt, das am 25. Oktober startet. Wie, was, wann? City4U berichtet:

Nachtschicht, Club Couture und Bollwerk Wien
Dort, wo einst die unvergessliche Nachtschicht für mega Partynächte sorgte und der Club Couture die Tradition weiterführte, versuchte sich das Bollwerk Wien zu behaupten. Vor geraumer Zeit kam es nun zum Aus für den Club, der seitdem bis auf einige Veranstaltungen leer stand. City4U berichtete. Doch jetzt ist es offiziell: Der Club 22 wird sein Glück versuchen. 

Hip Hop & Co.

Am 25. Oktober soll nun also der neue Club 22 seine Pforten in den ehemaligen Hallen des Bollwerk Wiens eröffnen. Musikalisch ist Hip Hop, RnB, Latin und einiges mehr angekündigt. Von 22 bis 23 Uhr soll es eine offene Gästeliste geben, auf die man sich via Whatsapp selbst setzen kann. Der Eintritt vor 23 Uhr beträgt lediglich leistbare 5€. Danach 10€. 

Neuerung: Haupteingang, Altersbeschränkung

Der neue Haupteingang wird sich nicht mehr dort befinden, wo er früher war. Gäste werden ab dem 25. Oktober gegenüber der Ubahn den Club betreten. Außerdem soll der Club nicht mehr ab 16 Jahren sein - nähere Infos folgen noch bis zum Opening.

Wo: 22., Wagramer Straße 81

Oktober 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr