18.10.2018 09:00 |

Falscher „Fufziger“

Rumäne bezahlte am Achensee mit Falschgeld

Mit einem falschen 50-Euro-Schein hat ein Rumäne am Mittwoch in Achenkirch bezahlt. Nach einer Fahndung wurde der Mann und zwei Komplizen gefasst.

Am Mittwoch kurz vor 18 Uhr bezahlte ein vorerst unbekannter Lenker eines Klein-Lkw in Achenkirch an einer Tankstelle mit gefälschten Banknoten. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei Jenbach einen durch einen 31-jährigen Rumänen gelenkten Klein-Lkw und einen weiteren verdächtigen Pkw eines rumänischen Geschwisterpaars - 42 und 59 Jahre alt -  anhalten. Bei der anschließenden Kontrolle wurden fünf falsche 50-Euro-Scheine sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass die Rumänen auch an anderen Orten weitere gefälschte Banknoten in Umlauf gebracht haben. Die Ermittlungen sind im Gange. Die Rumänen werden auf freiem Fuße angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
12° / 22°
stark bewölkt
6° / 20°
stark bewölkt
5° / 20°
wolkig
8° / 19°
bedeckt
5° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter