Mi, 21. November 2018

Etiketten vertauscht

14.10.2018 11:00

Waren in Millionenwert erbeutet!

Wenige Tage ist es her, dass eine Tochter mit ihrer Mama   auf Beutetour ging. Sie haben in einem Geschäft einfach die Preisetiketten vertauscht, um weniger zahlen zu müssen. Tricks wie diese sind keine Seltenheit. Der Schaden geht in die Millionen.

Vor acht Tagen war die 32-jährige Frau in Begleitung der Mutter (54) in St. Veit auf krimineller Tour. Um Geld zu sparen, hatten sie in einem Einkaufsmarkt schnurstracks die Etiketten diverser Waren vertauscht. Damit wollte man sich günstigere Preise erschwindeln. Eine Kassiererin deckte den Betrug auf, die „Krone“ berichtete.

„Das ist leider kein Einzelfall“, seufzt Raimund Haberl, Spartenobmann des Kärntner Handels. „Es kommt immer wieder vor, dass die Etiketten in einem Geschäft ausgewechselt werden - manchmal fliegt es auf, manchmal auch nicht.“

Ebenso werden Ladendiebe immer „einfallsreicher“: Vor allem mit präparierten Kleidungsstücken und Tragetaschen versuchen sie ihr Glück. Weitere Tricks sollen an der Stelle freilich nicht preisgegeben werden, um keine Nachahmungstäter auf den Plan zu rufen.

Der volkswirtschaftliche Schaden des Ladendiebstahles ist jedenfalls enorm: Laut Schätzungen der Wirtschaftskammer werden pro Jahr allein in   Kärnten Waren im Wert von 30 bis 48 Millionen Euro ergaunert.

Haberl: „Daher ist es wichtig, dass die Mitarbeiter intensiv geschult werden, um den Ladendieben das Leben schwer zu machen.“ In St. Veit hat es sich jedenfalls bezahlt gemacht.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International
„Wegen der Hautfarbe“?
Wirbel um „Warnung“ vor Zivilkontrollen im Netz
Österreich
„Kein Menschenrecht“
Regierung verteidigt Nein zum UNO-Migrationspakt
Österreich
Aufregung nach Finale
Darts-Eklat: Bad-Boy Price droht nun Ärger
Sport-Mix
Auf „Forbes“-Liste
Helene Fischer verdient mehr als Britney Spears!
Video Stars & Society
Harte Trainings
Alarm bei Blutwerten: Kovac macht bei Bayern Ernst
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.