Mo, 22. Oktober 2018

Start im Mai 2019

11.10.2018 12:46

KH Nord: Jetzt wird die Übersiedlung geplant

Der Übersiedlungsplan für das Wiener Krankenhaus Nord ist fix: Im Mai 2019 beginnt die Verlegung anderer Spitäler in die neuen Räumlichkeiten. Innerhalb eines Monats soll der Mega-Umzug abgeschlossen sein. Nach der bisherigen Pannenserie bleibt zu hoffen, dass wenigstens dieser Fahrplan hält.

Die Übersiedlung stellt eine große logistische Herausforderung dar. Im Wochentakt werden die komplette Semmelweis-Frauenklinik, das Orthopädische Spital Gersthof und das Krankenhaus Floridsdorf in das Krankenhaus Nord verlegt. Dazu kommen Abteilungen aus dem Otto-Wagner-Spital, dem Krankenhaus Hietzing, der Rudolfstiftung, dem Wilhelminenspital und dem Donauspital.

Nur Personal muss übersiedeln
„Über 2000 Mitarbeiter wechseln den Arbeitsplatz“, erklärt Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). Kurz vor der Übersiedelung wird der Betrieb in den betroffenen Krankenhäusern schrittweise heruntergefahren. Geplante Eingriffe oder Geburten werden bereits auf andere Spitäler aufgeteilt. Übersiedeln wird ausschließlich das Personal, da es im Krankenhaus Nord neben modernster Medizintechnik auch eine einheitliche Möblierung gibt. Die ersten Patienten kommen im Juni. Im September 2019 soll das Mega-Spital den Vollbetrieb aufnehmen.

Personalsuche verläuft nach Plan
Laut KAV-Direktor Herwig Wetzlinger läuft die Mitarbeitersuche nach Plan. Beim Pflegepersonal seien 91 Prozent der Stellen bereits besetzt, bei den Ärzten rund 81 Prozent. Bei der Technik benötigt das Spital in den ersten beiden Jahren externe Unterstützung. Hier konnten nur 56 der 87 Stellen besetzt werden. „Danach sollten wir genügend Personal haben“, so Wetzlinger.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.