10.10.2018 21:37 |

Wird nun verschrottet

Nach Brand: Wrack erfolgreich aus Tunnel gezogen

Schneller als erwartet ist am Mittwochabend das mobil gemachte Wrack aus dem Gleinalmtunnel in der Steiermark gezogen worden. Der tonnenschwere Sondertransport war am vergangenen Freitag im Tunnel abgebrannt.

Der Brand des Transporters mit Kranaufsatz hatte am vergangenen Freitag für einen Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. 81 Personen mussten sich aus dem Tunnel retten, teilweise schafften sie das über die Fluchtschächte in den alten Bestandstunnel, der seit der Fertigstellung der neuen Röhre 2017 saniert wird.

Nach der Montage neuer Räder und langwierigen Schweißarbeiten war der Aufleger am Mittwoch gegen 19.30 Uhr aus dem Tunnel gezogen, sagte Wolfgang Vogler von der Firma Felbermayr.

Komplizierte Arbeiten
Gegen 18 Uhr hatte der Abschleppvorgang gestartet werden können. Rund sieben Kilometer in Richtung Norden musste das Wrack gerollt werden - bis zum Scheitelpunkt des Tunnels gezogen, dann gebremst, da es leicht bergab geht. Direkt neben dem Nordportal wurde ein Parkplatz eingerichtet, wo das Kranfahrzeug nun stehen bleibt, bis die Staatsanwaltschaft einen Brandsachverständigen schickt, der ein Gutachten zur Ursache erstellen soll. Wann das abgeschlossen sein wird, sei laut Vogler offen.

Wrack wird verschrottet
Nach den Untersuchungen und der Freigabe durch die Staatsanwaltschaft wird das Wrack verschrottet. Zuerst dürfte es aber als Ganzes abtransportiert werden, sagte Vogler. Die Schadenshöhe im Tunnel ist bisher nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Leipzig siegt
Champions-League-Erdbeben, Liverpool verliert 0:2
Fußball International
Haaland-Triplepack
6:2! Ganz Europa applaudiert Salzburger Bullen
Fußball International
Salzburg-Fans träumen
„Wir hol‘n die Meisterschaft und den Europacup...“
Fußball International
Haaland verzückt
Selbst Rapid bewundert Salzburgs Wunder-Striker
Fußball International
Gegen Genk überragend
„Big Earl“ Haaland jagt Fußball-Welt Schrecken ein
Fußball International
CL-Überraschung
1:1! Inter stoppt Slavia im letzten Moment
Fußball International
Spektakulär!
„Mozartstadt“-Choreographie zum CL-Auftakt
Fußball International
Auf Gleisen erwischt
Randalierende Lille-Fans in Amsterdam festgenommen
Fußball International
Heute wird‘s ernst
Champions-League-Hammer! krone.tv in Salzburg
Video Fußball

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter