10.10.2018 14:15 |

Im Außerfern

Wanderer 150 Meter in den Tod gestürzt

Ein 71-jähriger Wanderer aus Deutschland wurde  Dienstag Abend im Außerfern als vermisst gemeldet. Der Mann war alleine auf den 2406 Meter hohen Pimig bei Steeg im Lechtal  gewandert. Dort dürfte er beim Abstieg aus bisher ungeklärter Ursache rund 150 Meter abgestürzt sein. Der Wanderer überlebte den Absturz nicht. 

Der Vermieter des Urlaubers hatte ihn am Dienstag Abend als vermisst gemeldet. Seit Mittwoch Früh suchten Alpinpolizei und Bergrettung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers nach dem Deutschen. „Vom Hubschrauber aus wurde der Mann schließlich entdeckt“, schilderte der Polizist. Er konnte jedoch nur noch tot geborgen werden. Seine Leiche wurde am Vormittag mit dem Hubschrauber ins Tal geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
14° / 21°
stark bewölkt
6° / 18°
wolkig
6° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
11° / 17°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter