Fr, 14. Dezember 2018

Ex-Freundin erstochen

09.10.2018 16:13

Nach Messerattacke: Villacher teilweise geständig

Nach der brutalen Messerattacke in Liebenfels, bei der die zweifache Mutter einen Tag später im Klinikum Klagenfurt verstorben ist, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die beiden Buben des Opfers befinden sich bei Verwandten. Der 33-jährige Tatverdächtige, ihr Ex-Lebensgefährte, konnte am Dienstag erstmals einvernommen werden. Er zeigte sich teilweise geständig.

Noch ist nicht genau geklärt, wie es zu der schrecklichen Tat kommen konnte. Angenommen wird, dass der Villacher (33) das Beziehungsende nicht akzeptieren wollte und deshalb die Situation am Sonntag in der Wohnung seiner 36-jährigen Ex-Lebensgefährtin in Liebenfels derart eskaliert ist, dass der er mit einem Messer auf die zweifache Mutter eingestochen und so schwer verletzt hat, dass die Frau Montagnachmittag im Klinikum Klagenfurt verstorben ist.

Der jüngere Bub (8) der beiden Kinder hatte sich zur Tatzeit in der Wohnung versteckt. Ein Beamter musste über den Notruf die Wahnsinnstat am Telefon mitanhören. Der mutmaßliche Täter wurde am Dienstag erstmals von der Polizei einvernommen. „Der Mann zeigte sich im Zuge der ersten Einvernahme als teilweise geständig, mit einem Messer auf das Opfer eingestochen zu haben“, heißt es seitens der Polizei: „Nach Verhängung der Untersuchungshaft wurde der Mann in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.“

Die Kinder wurden bei Verwandten untergebracht. „Der achtjährige Bub ist bei der Schwester des Opfers untergebracht. Der 15-Jährige ist in der Obhut seines leiblichen Vaters“, teilt die Staatsanwaltschaft mit.

Mehr dazu unter:

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Unser Geschenk
Unlimitiert telefonieren!
Web
Reichelt im Krone-Talk
Kritik an FIS: „Da rennst du gegen eine Wand“
Wintersport
Patentstreit in China
Qualcomm will Verkauf neuer iPhones unterbinden
Elektronik
Router, Repeater, DECT
Jetzt Mesh-WLAN-Package von AVM gewinnen!
Elektronik
Dramatische Momente
Nachbarbub rettet Niederösterreicher das Leben
Niederösterreich
Blutzucker beachten!
Die Adventzeit trotz Diabetes genießen
Gesund & Fit
Kolumne „Harte Schule“
Susanne Wiesinger: Das Kopftuch aus 1001 Nacht
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.