155.000 Likes

Bianca Heinicke: Babyfoto schlägt Wellen im Netz

Schon monatelang fiebern nicht nur tausende sondern hunderttausende User bei der Schwangerschaft von der beliebten Bloggerin Bianca Heinicke aus Deutschland mit. Gerüchte um Fehlgeburt, eine Vernachlässigung des Kindesvaters Julian und viele weitere Stories gingen die letzten Monate durchs Netz, doch die beiden Jungeltern ließen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Gespannt wartete alles auf die Nachricht, wann endlich das Baby da ist und nun war es soweit - das erste Babyfoto wurde gepostet und sorgte innerhalb von 15 Minuten für eine regelrechte Welle im Netz. 155.000 Likes für ein Bild. City4U zeigt es euch:

Bianca Heinicke betreibt ihren Video-Blog „Bibisbeautypalace“ bereits seit langer Zeit mit großem Erfolg. Sie sorgte auch in Wien schon für Aufruhr und ein Auftritt musste von der Polizei abgebrochen werden. Mit ihrer Schwangerschaft sorgte die deutsche Bloggerin im Netz erneut für einen mega-Aufruhr unter den Teenies. City4U berichtete.

Nun schlägt auch das erste Babyfoto eine riesen Welle im Netz. Innerhalb von 15 Minuten erhielt Bibi 155.000 Likes auf das Bild, nach 30 Minuten 228.000 - Tendenz steigend. „Am 04.10 kam er gesund und munter auf die Welt, das ist die Hauptsache! Ich finde keine Worte für das Gefühl, ihn in den Armen zu halten. Ich bin die weltglücklichste Mama“, schreibt sie unter das Bild.

Oktober 2018

Was haltet ihr davon? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr