Do, 13. Dezember 2018

Nach Trump und Moon

09.10.2018 12:36

Nächste Charmeoffensive: Kim lädt den Papst ein

In seinem Bemühen um internationale Anerkennung lädt Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nach Angaben aus Südkorea nun auch Papst Franziskus nach Pjöngjang ein. Südkoreas Präsident Moon Jae In werde die Einladung kommende Woche überbringen, wenn er den Papst bei einer Europareise treffe, teilte das Präsidialamt in Seoul am Dienstag mit. Kim werde den Papst „begeistert empfangen“, falls dieser Pjöngjang besuche.

Beim Korea-Gipfel im September habe Kim gegenüber Moon bereits seinen Wunsch geäußert, den Papst nach Nordkorea einzuladen. Nordkorea und der Vatikan haben keine offiziellen diplomatischen Beziehungen.

Umarmungsstrategie gegen Erzfeinde
Kim sendet seit Jahresbeginn vermehrt Entspannungssignale im Konflikt um das Atom- und Raketenprogramm des abgeschotteten Landes und sucht international mehr Anerkennung. Im Zuge dessen traf er sich auch mit US-Präsident Donald Trump in Singapur. Es war das erste Treffen eines US-Staatschefs und eines nordkoreanischen Machthabers. Ein zweites Treffen soll in naher Zukunft stattfinden, wie es nach einem Besuch von US-Außenminister Mike Pompeo in Nordkoreas Hauptstadt am Wochenende hieß.

Auch mit Südkorea gab es zuletzt eine Annäherung. Kim traf sich bereits dreimal in diesem Jahr mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon. Zudem entsandte Nordkorea eine Delegation zu den Olympischen Winterspielen nach Südkorea.

Papst plant Japan-Besuch im kommenden Jahr
Der Vatikan teilte mit, der Papst werde Moon am 17. Oktober empfangen. Am Tag zuvor werde Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin im Petersdom eine Friedensmesse für die Koreanische Halbinsel halten, an der Moon teilnehmen werde. Vor wenigen Wochen hatte Papst Franziskus geäußert, er würde kommendes Jahr gerne nach Japan reisen. 2014 hatte der argentinische Pontifex während seiner ersten Asienreise Südkorea besucht. Er spricht sich immer wieder für den Frieden zwischen beiden koreanischen Staaten aus.

Kims Einladung ist nicht die erste, die den Vatikan aus Nordkorea erreicht. Bereits Kims Vater Kim Jong Il hatte im Jahr 2000 Papst Johannes Paul II. eingeladen, zu einem Treffen ist es aber nicht gekommen.

In Nordkorea herrscht zwar offiziell Religionsfreiheit, diese darf aber nicht „den Staat untergraben“. Außer einer handvoll staatlich kontrollierter Gebetsstätten ist keine offene Religionsausübung erlaubt. Noch nie war ein Oberhaupt der katholischen Kirche in dem streng atheistischen Staat. Nach den Worten von US-Vizepräsident Mike Pence ist Nordkorea das Land mit der schlimmsten Christenverfolgung weltweit. Menschen würden allein für den Besitz einer Bibel inhaftiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Rapid gegen Rangers
LIVE: Munterer Beginn, aber noch keine Torszenen
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Omas Schokokipferln
Lieblingsrezept
Rallye-Paukenschlag
Rekord-Champion Loeb fährt 2019 im Hyundai!
Motorsport
Nach CL-Blamage
Üble Beschimpfung? Real-Star legt sich mit Fans an
Fußball International
Europa League
Ab 21 Uhr LIVE: Salzburg zu Gast im Celtic Park
Fußball International
Benzin-Schwestern:
Die schnellen und reichen Luxus-Gazellen der Wüste
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.