08.10.2018 21:54 |

Drama um Pensionistin

Auf der Suche nach Schafen in den Tod gestürzt

Auf der Suche nach ihren Schafen ist eine 67-jährige Frau aus Hermagor im steilen Gelände des Gamskofels im Gemeindegebiet von Liesing tödlich abgestürzt. Ihr Ehemann musste das Unglück mit ansehen und alarmierte per Handy die Rettungskräfte.

Tragisch endete eine Tiersuche auf dem Gamskofel in den Karnischen Alpen. Gemeinsam mit ihrem Gatten hatte eine 67-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Hermagor auf dem ostseitigen Abhang des Gamskofels im Gemeindegebiet von Liesing nach ihren dort weidenden Schafen suchen wollen.

Plötzlich verlor die Frau im steilen und felsigen Gelände den Halt und stürzte, sich mehrmals überschlagend, 200 Meter talwärts, wobei sie tödliche Verletzungen erlitt. Der Mann, der den Sturz mit ansehen musste, alarmierte per Handy die Bergrettung Lesachtal. Im Einsatz standen auch der Polizeihubschrauber „Libelle“ und der „Alpin Heli 6“.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter