10 Passagiere an Bord:

Postbus geriet während der Fahrt in Brand!

Puhh, das hätte deutlicher schlimmer ausgehen können: In voller Fahrt fing ein Postbus in Neumarkt im Mühlkreis Feuer. Zehn Fahrgäste konnten unverletzt entkommen, der Lenker löschte.

Montag um 16.45 Uhr fuhr ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt mit einem Bus auf der B125 von der S10 kommend in Richtung Freistadt. Im Gemeindegebiet von Neumarkt bemerkte der Lenker, dass der Bus im Bereich des Motors stark rauchte.

Gasthausbesucher half
Beim Anhalten schlugen Flammen aus dem Motorraum, sodass der Lenker die zehn Fahrgäste aus dem Bus evakuierte. Anschließend löschte er den Brand mit einem Handfeuerlöscher. Durch die Rauchentwicklung wurde ein 54-jähriger Gasthausbesucher aufmerksam und eilte dem Postbuslenker mit einem Feuerlöscher zu Hilfe. Die alarmierte Feuerwehr Neumarkt führte Nachlöscharbeiten durch.

Brandausbruch im Motorraum
Der Brand dürfte nach ersten Erhebungen aufgrund eines Dieselausdrittes im Motorraum entstanden
sein. Der Bus wurde im Motorraum erheblich beschädigt. Beim Brand wurde keine Person verletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter