Do, 18. Oktober 2018

Technik ausgetrickst:

09.10.2018 12:10

Auto-Diebe kopieren Codes

Achtung! Kriminelle rücken derzeit mit modernster Ausrüstung an, um teure Fahrzeuge zu stehlen. Mit speziellen Maschinen knacken die Mitglieder einer gut organisierten Bande die Schließsysteme der Fahrzeuge. Die Polizei will die Hightech-Täter nun ausbremsen.

Es klingt einfach und lässt viele Autobesitzer verärgert zurück: Die Kriminellen fangen bei schlüssellosen Sperrsystemen das Signal einfach ab. Haben sie so erst einmal den Code, kann dieser sogar unsichtbar über weite Entfernungen weitergegeben werden. „Damit öffnet ein Komplize dann den Wagen, drückt den Startknopf und braust los“, berichtet ein Polizist.

Nachdem von Amstetten über Tulln bis Wiener Neustadt Wagen verschwunden sind, warnen Kriminalisten: „Funkschlüssel mit Keyless- Entry-System nicht in Vorzimmern oder bei Türen liegen lassen, die Täter können das Signal sogar durch Wände kopieren!“ Spezielle Schlüsseltaschen oder auch Blechdosen blockieren den Funk.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.