Di, 11. Dezember 2018

Nach Feuer-Inferno

08.10.2018 13:17

Zerstörter Kran wird am Dienstag aus Tunnel geholt

Am Dienstag soll jener Kranwagen, der am Freitag den Großbrand im Gleinalmtunnel ausgelöst hat (mehr dazu hier und hier), geborgen werden. Es wird eine mühevolle Angelegenheit. Das zerstörte Fahrzeug muss fast durch den ganzen Tunnel zum Nordportal gebracht werden.

Der Kran, der eigentlich zur Papierfabrik im obersteirischen Pöls geliefert werden sollte und der erst vor etwas mehr als zwei Wochen inspiziert wurde (mehr dazu hier), soll Dienstagfrüh von der Firma Felbermayr „flott gemacht“ werden, heißt es von der Asfinag. Die alten Räder werden demontiert, zuvor muss das Fahrzeug hydraulisch angehoben werden. Dann werden neue Räder montiert, was bei einem Gewicht von mehr als 80 Tonnen nicht einfach ist.

Obwohl das Feuer nur 700 Meter nach dem Südportal ausgebrochen ist, muss das Wrack mehr als sieben Kilometer lang zum Nordportal gebracht werden. Daher kann es bis zum Abend dauern, bis das Ziel erreicht ist.

Die Sanierung der Tunnelröhre wird noch bis zu zwei Monate dauern, schätzt die Asfinag. Alle Verkehrsteilnehmer müssen über die S 6 und S 35 ausweichen - auf diesen Routen kam es am Montag bereits zu Staus.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
In Thailand in Haft
Geflüchtetem Kicker drohen Abschiebung und Folter
Fußball International
„Dancing Stars“:
Görgl bestätigt, Ernst tanzt mit einer Frau
Video Stars & Society
Großzügig „investiert“
37,7 Mafia-Millionen in Österreich sichergestellt
Tirol
Der Duft von Erfolg
Diese Parfums verwenden die Stars wirklich
Beauty & Pflege
Start im März
Hammerlos! U21-Team kracht in EM-Quali auf England
Fußball International
Neuer Akt-Kalender
Milo Moiré: „Nippellose Brust ist Verstümmelung“
Video Stars & Society
Steiermark Wetter
-1° / 5°
wolkig
-0° / 5°
stark bewölkt
-1° / 5°
wolkig
2° / 4°
leichter Regen
-0° / 1°
starker Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.