08.10.2018 08:34 |

Start im Juni geplant

SpaceX soll erstmals Astronauten zur ISS bringen

Im Juni will die US-Raumfahrtbehörde NASA erstmals Astronauten mit einer „Falcon 9“-Rakete des Privatunternehmens SpaceX ins All bringen lassen. An der Mission zur Internationalen Raumstation ISS nähmen zwei Astronauten teil, kündigte sie an. SpaceX hat bereits mehrfach seine Raumkapsel „Dragon“ zur ISS geschickt, allerdings nicht bemannt, sondern nur mit Nachschub beladen.

Im Juni sollen dann Astronauten an Bord einer „Crew Dragon“-Kapsel sein, die von einer „Falcon 9“-Rakete ins All transportiert wird. Der Termin war bereits mehrfach verschoben worden.

Das Spaceshuttle-Programm der USA war 2011 eingestellt worden. US-Astronauten konnten seither nur noch mit russischen „Sojus“-Raketen zur ISS gelangen. Der Vertrag mit Russland läuft im November 2019 aus. Dann sollen SpaceX und Boeing übernehmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen