Mo, 10. Dezember 2018

10 Tonnen pro Sekunde

05.10.2018 15:06

„Chemischer Ringregen“ verblüfft Saturn-Forscher

Auf den Planeten Saturn geht permanent ein „chemischer Regen“ nieder. Wie Daten, die die Raumsonde „Cassini“ im Vorjahr bei ihrer finalen Mission zur Erde gefunkt hat, zeigen, prasseln im Schnitt pro Sekunde rund zehn Tonnen Material von den Ringen des Saturn in dessen Atmosphäre hinein. Das sei deutlich mehr, als die Wissenschaft bis dato angenommen habe, zeigen sich Forscher überrascht.

„Cassini“ hatte zwischen April und September 2017 mehrfach die „Lücke“ zwischen dem innersten Saturnring und dem Planeten durchflogen. Die zur Erde übermittelten Daten seiner Messgeräte kamen für die Wissenschaftler derart überraschend, dass sie zunächst annahmen, dabei könne es sich nur um Messfehler handeln.

Unerwartet große Mengen Methan gemessen
Wie die Daten der Raumsonde zeigen, finden sich im „Ringregen“, der auf den Saturn niedergeht, neben Wasser auch beträchtlich Mengen an Ammoniak, Sauerstoff, CO2, Kohlenmonoxid und Methan. Vor allem letzteres kam für die Wissenschaftler überraschend. „Das hat dort keiner erwartet“, sagt Thomas Cravens von der University of Kansas, man habe bislang angenommen, „dass er fast nur aus Wasser besteht.“

Den Berechnungen zufolge strömen pro Sekunde zwischen zehn- und hunderttausend Quadrillionen Methanmoleküle aus dem innersten Ring (dem sogenannten D-Ring) in den Äquatorbereich des Saturn ein. Überhaupt sei die Menge des chemischen Regens rund zehnmal höher als bislang in Berechnungsmodellen vorhergesagt worden war, berichten die Wissenschaftler.

Gewaltige Ringe aus reflektierenden Eispartikeln
Die zahlreichen Ringe des Saturn - dem nach Jupiter zweitgrößten Planeten unseres Sonnensystems - bestehen hauptsächlich aus reflektierenden Eispartikeln und sind durch scharf umrissene Lücken voneinander abgegrenzt. Der innerste davon beginnt bereits 7000 Kilometer über der Oberfläche des Planeten und hat einen Durchmesser von 134.000 Kilometern, der äußerste hat einen Durchmesser von 960.000 km. Nach der Reihenfolge ihrer Entdeckung werden die größten Ringe - von innen nach außen - als D-, C-, B-, A-, F-, G- und E- Ring bezeichnet.

Die „Cassini“-Mission war ein Projekt der NASA in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) sowie der Italienischen Raumfahrtagentur (ASI) zur Erforschung des Saturn und seiner Monde. Am 15. September 2017 ist die Sonde - 20 Jahre nach ihrem Start kontrolliert in den Saturn gestürzt. Der Grund für das Ende der Mission war Treibstoffmangel.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
In „Blauer Montag“
Nazi-Vergangenheit: Zweigelt soll umbenannt werden
Österreich
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.