Mi, 17. Oktober 2018

Wohnprojekt Glanbogen

05.10.2018 04:51

Sie bietet Yoga im alten Kohlen-Keller an

Yoga-Kurse, Künstlerateliers oder auch Gemeinschaftswerkstätten in ehemaligen Kohlen-Kellern: Was sich im ersten Moment eher nach Stadtteil-Belebung anhört, ist das neue Gemeinschaftsprojekt des Bau-Projektes Glanbogen, durch das die alten und neuen Bewohner näher zusammenrücken sollen.

Es kehrt nun schön langsam neues Leben ein bei den Offiziers-Blöcken in der General-Keyes-Straße in Liefering, die seit Frühjahr 2017 saniert und zwischen denen bis 2020 sieben Neubauten errichtet werden.

Und das, obwohl die Baustelle noch nicht beendet ist: Denn seit Abschluss der ersten Bauphase Ende April, haben die langjährigen Mieter in den Blöcken, in rund 100 neuen Wohnungen Nachbarn bekommen, die für frischen Schwung in der Siedlung sorgen.

Wie auch die gebürtige Oberpinzgauerin Nina Bacher aus Mühlbach im Pinzgau (Gemeinde Bramberg), die im Mai mit ihrem Partner eingezogen ist und ab Montag in einem der überflüssig gewordenen Kohlenkeller immer abends Yoga-Stunden anbietet: „Wir sind bei unserem Einzug gefragt worden, was wir gerne machen und dabei hat es sich dann so ergeben, dass mir der Raum für meine Yoga-Kurse zur Verfügung gestellt wurde“, berichtet die 29-jährige PR-Managerin, die aus Wien zurück nach Salzburg gezogen ist.

Neben dem Yoga-Projekt wird unter anderem auch ein Gemeinschaftsgarten sowie ein Künstleratelier zur Verfügung stehen.

Die Idee dahinter: „Wir wollen dadurch bewusst Kommunikationsangebote schaffen, damit sich die Bewohner besser kennelernen“, berichtet Eigentümer Karl Weilhartner und fügt hinzu „daneben möchten wir sehr gerne den Platz unter den Säulen der Neubauten nutzen, um dort kleine Geschäfte unterzubringen“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.