Mi, 17. Oktober 2018

Gefälschte Seite

03.10.2018 16:44

Frau bestellte im Netz: Sie fiel auf Betrüger rein

Sie merkte es leider zu spät: Eine Salzburgerin (31) bestellte am Wochenende im Netz und überwies das Geld für ihre zukünftige Küchenmaschine. Doch hinter dem Anbieter lauerten Betrüger. 870 Euro sind weg. 

Die Frau bestellte am vergangenen Samstag im Internet eine wertvolle Küchenmaschine. Nachdem die Bestellbestätigung eingetroffen war, überwies sie gleich die 870 Euro auf ein spanisches Konto. Nach der Zahlung recherchierte sie noch einmal nach und stellte dann fest: Die Homepage der Firma war gefälscht. 

Tipps der Polizei: 

  • Keine Spontankäufe: Bevor Sie ein Produkt in kaufen, vergleichen Sie den Preis des Produkts bei anderen Anbietern. Betrüger locken ihre Opfer mit niedrigen Preisen.
  • Informieren Sie sich: Geben Sie den Namen des Online-Shops in eine Suchmaschine ein, dadurch können Sie negative Erfahrungen und unseriöse Geschäftspraktiken herausfinden.
  • Wählen Sie sichere Zahlungswege: Der Kauf auf Rechnung kann vor Betrug durch Fake-Shops schützen. Getätigte Überweisungen können nur kurzfristig rückgängig gemacht werden.
  • Kein Einkauf bei Zweifel: Wenn Sie sich unsicher sind, kaufen Sie am besten gar nicht im gewählten Shop. Sie sollten das gewünschte Produkt nur beim Händler Ihres Vertrauens erwerben.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.