So, 21. Oktober 2018

So schlecht wie 2007

03.10.2018 15:39

Tor-Krise! Real erlebt historische Durststrecke

Real Madrid hat in der zweiten Runde der Champions League Anzeichen von Krisensymptomen gezeigt. Der ersatzgeschwächte Titelverteidiger verlor bei ZSKA Moskau mit 0:1. Nach dem Abgang von Superstar Cristiano Ronaldo hat Real derzeit Probleme im Abschluss.

Die Niederlage beim russischen Vizemeister war das dritte Pflichtspiel en suite, in dem die Madrilenen nicht trafen. Eine solche Durststrecke erlebten sie zuletzt im Jänner 2007, zu den Zeiten von David Beckham. Damals beendete Ruud van Nistelrooy die Negativserie und Real wurde am Saisonende noch zum 30. Mal spanischer Meister.

  Das entscheidende Tor des Abends schoss der Kroate Nikola Vlasic, der knapp 14 Jahre jüngere Bruder von Top-Hochspringerin Blanka Vlasic, nach einem Fehlpass von Toni Kroos bereits in der zweiten Minute. Beim Champions-League-Seriensieger fehlten allerdings Marcelo, Isco, Sergio Ramos und Gareth Bale. Trainer Julen Lopetegui verzichtete zudem in der Startaufstellung auf Weltfußballer Luka Modric, der nach dem verlorenem WM-Finale mit Kroatien (2:4 gegen Frankreich) das Luschniki-Stadion erneut als Verlierer verlassen musste.

Benzema nicht in Form
Lopetegui zählte in Moskau aufgrund der aktuellen Ausfälle vor allem auf Karim Benzema. Der Franzose ist nun aber schon in sechs Partien hintereinander ohne Torerfolg geblieben. „Es ist derzeit nicht nur für Benzema ein Problem, sondern für alle unsere Offensivspieler“, beklagte Lopetegui in Moskau mit Blick auf die drei Aluminiumtreffer seiner Elf. „Wir müssen uns weiter Chancen erarbeiten, das ist alles, was wir tun können. Dann werden wir früher oder später wieder Tore schießen.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.