Sa, 20. Oktober 2018

Unfall mit Folgen:

03.10.2018 12:41

Auto fuhr ungebremst in den Garten der Volksschule

Vermutlich aufgrund eines Herzinfarkts verlor ein älterer Autolenker in Ried im Traunkreis die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto fuhr ungebremst durch die Stäucher der örtlichen Volksschule und kam dann an der Mauer des Schulgebäudes zu stehen. Die Schulkinder mussten vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

Zeugen hatten beobachtet, dass der ältere Herr nach einem Bäckereibesuch in Ried im Traunkreis in sein Auto gestiegen war. Während der Fahrt dürfte er dann plötzlich massive gesundheitliche Probleme bekommen haben. Der Pkw geriet plötzlich auf die andere Straßenseite, rammte ein abgestelltes Fahrrad und fuhr dann durch die Sträucher des Volksschulgartens, ehe er an der Schulmauer zum Stillstand kam.

Krisenintervention
Rettungssanitäter kümmerten sich um den Mann, der anschließend vom Notarzthubschrauber Martin 3 ins Klinikum Wels geflogen wurde. Mehrere Volksschulkinder mussten vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut werden, sie dürften durch den Unfall unmittelbar vor ihrem Klassenzimmer ziemlich erschreckt worden sein.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.