Di, 18. Dezember 2018

Künstler-Parabel

03.10.2018 14:24

„Werk ohne Autor“: Oscar-Kandidat jetzt im Kino

Wie entsteht wahrhaftige, der Seele abgerungene Kunst und wie vermag sie sich von der Umklammerung der Historie, in diesem Fall der NS-Zeit, freizumachen. Florian Henkel von Donnersmarcks („Das Leben der Anderen“) Film geht dieser Frage nach.

„Nicht wegsehen!“ Das ist das Letzte, was Elisabeth ihrem Neffen Kurt noch zurufen kann, bevor sie in eine Nazi-Psychiatrie verschleppt wird. Er wird sie nie wiedersehen, die Tante, doch die schmerzliche Rückbesinnung wird ihm, Kurt, dem aufstrebenden Maler, nach seiner Flucht aus der DDR die lang ersehnte Inspiration bringen.

Der fast dreistündige epische Film, der für Deutschland ins Oscar-Rennen geht, verbindet die aufwühlende Biographie eines Künstlers - in vager Anlehnung an Gerhard Richters Familiengeschichte - mit der deutschen Historie des 20. Jahrhunderts.

Tom Schilling als Kurt nimmt man die Suche nach gestalterischer Wahrheit ab, Sebastian Koch verstört nachhaltig als dessen Schwiegervater und eiskalter Nazi-Mediziner. Von Donnersmarks „Werk“ ist ein Plädoyer für die Freiheit der Kunst, maßt sich aber auch an, Richters Schaffen zu interpretieren und in Relation mit vermutlich Erlebtem zu setzen, was nur bedingt gelingen kann.

Kinostart von „Werk ohne Autor“: 4. Oktober.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ManUnited-Rauswurf
Rekord-Abfindung! So viel kassiert jetzt Mourinho
Fußball International
Witziges Video:
Hunziker zwingt Tochter zum Weihnachtssingen
Video Stars & Society
Vier-Minuten-Entscheid
Abseits? Spiel endet wegen Videoschiri im Chaos!
Fußball International
Jetzt noch sparen
Fünf Steuertipps zum Jahresende
Life
Überraschende Sätze
Ronaldo-Agent: CR7 wollte schon im Jänner zu Juve!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.