Mo, 22. Oktober 2018

Erfolgreiche Fahndung:

03.10.2018 05:15

Autodieb (27) verursachte Verkehrsunfall in Linz

Weil ein 27-Jähriger bei einem Unfall in Linz falsche Personalien angegeben hatte, wurde am Dienstag sofort nach ihm gefahndet. Die Polizei hatte Erfolg. Die Ermittlungen ergaben, dass der Verdächtige sein Auto im August auch gestohlen hatte.

Bei einem Verkehrsunfall in der Linzer Dauphinestraße gab einer der Unfallgegner einen falschen Namen und eine falsche Adresse an. Dann flüchtete er mit seinem Auto. Allerdings: der Pkw wurde bereits am 20. August als gestohlen gemeldet.

Keinen Führerschein
Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizeiinspektion Kleinmünchen war erfolgreich, der Wagen wurde gesichtet. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und stoppen das Auto.
Hinter dem Lenkrad saß ein 27-jähriger Mann, der keinen Führerschein hat. Er wurde festgenommen.

Kein Geständnis
Der wahre Eigentümer des Pkw konnte den Verdächtigen als Dieb seines Fahrzeugs im August identifizieren. Er hatte ihn damals bei der Tat beobachtet.
Der 27-Jährige leugnet bisher aber, den Wagen gestohlen zu haben. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.