02.10.2018 15:19 |

Strengere Abgastests

D: Neuwagen-Absatz brach im September um 30% ein

In Deutschland ist der Pkw-Absatz mit Inkrafttreten des neuen Abgas-Prüfstandards WLTP im September kräftig eingebrochen. Im abgelaufenen Monat seien 200.134 Personenwagen neu zugelassen worden und damit 30,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Dienstag in Flensburg mit.

In den Vormonaten hatte vor allem der VW-Konzern den Verkauf von Autos mit dem alten Abgas-Messstandard kräftig angekurbelt. Für die ersten neun Monate steht bei den Neuzulassungen in Deutschland daher immer noch ein Plus von 2,4 Prozent zu Buche.

Nicht alle Modelle haben Genehmigung für Neuzulassung
Seit 1. September dürfen nur noch Autos neu zugelassen werden, die den Prüfstandard WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) durchlaufen haben. Die neuen, gründlicheren WLTP-Tests haben dazu geführt, dass im September noch nicht alle Modelle die Genehmigung für eine Neuzulassung hatten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter