Sexpertin Petite Julie

„Ich komme ständig zu früh. Was kann ich tun?“

Hallo Julie, was hilft gegen vorzeitigen Samenerguss? Danke, Stefan

Lieber Stefan, 

dein Sex scheint ebenso kurz zu sein, wie deine Frage. Das wirkt auf den ersten Blick natürlich furchtbar, ist in der Realität aber nichts, was man nicht ändern könnte. Für Zweiteres gibt es Schreibseminare, für Ersteres zumindest einige Tipps. Hier die wichtigsten im Überblick:

#1. Stellungswechsel
Der wohl einfachste Trick: Zwischendurch immer wieder die Stellung wechseln. Oft ist es nur eine kleine Sekunde Pause, die die Lust verlängern kann.

#2. Gedankenmanipulation
Nein, es geht nicht darum, dir einen Hypnotiseur neben das Bett zu setzen, sondern lediglich darum, dich während des Sex auf etwas anderes zu konzentrieren, um dich abzulenken. Denn: Die Gedanken spielen beim vorzeitigen Samenerguss eine entscheidende Rolle. Bevor du jetzt jedoch an den speibenden besten Freund nach dem letzten Club-Besuch oder die eigene Schwiegermutter denkst und deine Freundin darauf angeekelt anblickst, versuch es einfach einmal mit einer kurzen Matheaufgabe, die es zu lösen gilt. So konzentrierst du dich für einen Moment auf etwas anderes und kannst dann wieder voller Tatendrang weitermachen.

#3. Ein- und Ausatmen
Ganz wichtig: Einfach mal tief ein- und ausatmen. Klingt vielleicht komisch, ist aber so. Genauso wie man Frauen für die Geburt eine gewisse Atemtechnik antrainiert, können sich Männer Ähnliches zu Nutze machen,um einen frühzeitigen Samenerguss zu verhindern. Dabei ist es jedoch wichtig, nicht zu hecheln, sondern genau das Gegenteil zu tun: Nämlich tief durchzuatmen. Genauer gesagt: Fünf Sekunden einatmen, anschließend drei Sekunden die Luft anhalten und dann langsam wieder ausatmen. Auch etwa fünf Sekunden. Das wird helfen. Sagen zumindest Experten.

#4. Mach‘s dir selbst /  Stop-and-Go 
Wahrscheinlich gibt es wenige Frauen, die einen Seufzer der Erleichterung ausstoßen, wenn sie wissen, dass der Mann es nicht nur ihnen, sondern auch sich selbst regelmäßig besorgt. Außer - du ahnst es sicher - er hält danach im Bettlänger durch. Und das ist bei regelmäßigem Training der Fall. Lernt man seinen Körper besser kennen, spürt man, wann der Orgasmus naht und kann dann kurz innehalten, um anschließend erneut Vollgas zu geben.

#5. Gele
Helfen weder Ausdauertraining, Tantra oder Meditation, kann man sich noch immer überlegen, desensibilisierende Gele auszuprobieren. Durch eine geringere Reibung wird die Ejakulation dabei hinausgezögert. 

Übrigens: Vorzeitiger Samenerguss ist häufiger der Fall, als man(n) vielleicht denken mag. Wissenschaftlichen Untersuchungen zu Folge leidet jeder fünfte Mann im Alter zwischen 18 und 70 Jahren darunter. Du bist also nicht alleine.

Also: Kopf hoch, Hose runter!

LG,
Julie

 City4U
City4U

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr