Kurioser Brandeinsatz

Mit Schweizerkracher Loch in Flachdach gesprengt!

Kurioser Einsatz in Buchkirchen in Oberösterreich: Vandalen sprengten mit einem Bündel Schweizerkracher ein Loch in ein Hallendach. Die örtliche Feuerwehr hatte zunächst einen Kometeneinschlag vermutet.

Gegen 20 Uhr warfen die bis dato unbekannten Täter am Freitagabend in Buchkirchen mehrere vermutlich gebündelte Schweizerkracher auf das Dach einer Lagerhalle. Wie erwartet, explodierten die Knaller, rissen dabei allerdings auch ein 30 mal 40 Zentimeter großes Loch in das Flachdach aus Aluminium. Zudem geriet die Dämmung in Brand.

Polizei ersucht um Hinweise
Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen, die Höhe des Schadens ist derzeit unbekannt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krenglbach unter der Telefonnummer 059133/4182.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)