Sa, 20. Oktober 2018

Darwin‘s Circle

27.09.2018 14:21

Keine Angst vor der künstlichen Intelligenz

Führende Größen der Digitalszene haben sich am Donnerstag in Wien zum zweiten Darwin‘s Circle getroffen - und dabei unter anderem über unseren Umgang mit künstlicher Intelligenz diskutiert.

Bedrohung oder Chance? Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine war Thema beim diesjährigen Darwin‘s Circle in Wien, einer der größten Digitalkonferenzen Europas. Dabei ging es um jene Algorithmen, die bereits unser tägliches Leben bestimmen:  Etwa durch die automatische Selektion von Nachrichten, Bildern und Musik, die auf Milliarden Menschen täglich zugeschnitten werden. 

Einer der Architekten dieser Algorithmen saß mit auf dem Podium, Thomas Dimson von Instagram. „Wir entscheiden nicht darüber, ob ein Bild gut oder schlecht ist. Sondern ob es für den einzelnen User, der es von uns vorgeschlagen bekommt, gut ist“, so Dimson. Diese Sortierarbeit bei Instagram, Facebook, Netflix, Spotify YouTube und vielen mehr übernehmen Maschinen - und das ist auch gut so. „Dumpfe, repetitive Arbeit soll nicht von Menschen durchgeführt werden“, so Stephan Biller von IBM Watson. 

Die größten Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz liegen allerdings erst vor uns. Stichwort Gesundheitssektor: Möglicherweise gelingt es künftig, etwa Medikamente durch künstliche Intelligenz auf jeden Menschen persönlich zuzuschneidern - und nicht mehr mit dem „Holzhammer“ zu verteilen. Angst bräuche man vor den Entwicklungen nicht haben: „Wir hätten uns in den letzten 50 Jahren schon mehrmals mithilfe von Maschinen selber auslöschen können“, scherzt Chris Boos von Arago. „Aber wir haben es bis heute nicht getan.“  

Mit dabei beim diesjährigen Darwin‘s Circle waren Speaker wie Markus Braun (Wirecard), David Meza (NASA), Ling Ge (Tencent), Andreas Bierwirth (T-Mobile), Johann Strobl (RBI), Thomas Dimson (Instagram, siehe oben), Stephan Biller (IBM Watson) und Navid Hadzaad Javaherian (Amazon Alexa). 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.