Sa, 23. März 2019
28.09.2018 06:00

„Krone“-Ombudsfrau

Online-Reiseplattform war bei Stornokosten kulant

Das Jahr 2018 war für eine niederösterreichische Familie bisher ein schwieriges. Umso mehr freute man sich auf erholsame Tage in Italien. Doch als die Leser ihre Unterkunft beziehen wollten, war die Urlaubsfreude schon wieder verflogen…

„Das Mobilheim war sehr abgewohnt, muffig und wirkte sehr alt. Noch dazu hatten sich Tiere eingenistet, die überall Schmutz hinterließen“, berichtete Leserin Andrea S. der Ombudsfrau. Sie hatte die Unterkunft im italienischen Badeort Lignano über eine Buchungs-Webseite reserviert. Aufgrund des Zustandes des Wohnwagens wollten die Leserin, ihre kleine Tochter und ihr Ehemann, der heuer bereits schwer krank war, diesen aber nicht beziehen.

Die Familie wandte sich deshalb an die Rezeption der Ferienanlage. „Dort mussten wir den vollen Preis zahlen, weil wir über die Online-Plattform reserviert hatten“, so Frau S. weiter. Entgegenkommen wollte man der Familie nicht, mangels Alternative reiste man wieder ab. Auch eine spätere Kontaktaufnahme mit dem Buchungsportal brachte keine Lösung.

Nach unserer Anfrage bei booking.com gab es für Familie S. doch noch ein Happy End: Knapp die Hälfte der Kosten wurde nun kulanterweise erstattet.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Verpatzt! Ronaldo bei Portugal-Comeback ohne Tor!
Fußball International
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society
Drama auf Bahnübergang
Auto kollidiert mit Zug: Beifahrer (69) getötet
Steiermark
30 Minuten kein Start
Drohne legte Flughafen Frankfurt lahm
Welt
Nach Schimpftiraden
UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Neymar
Fußball International

Newsletter