Di, 23. Oktober 2018

21 strenge Regeln:

26.09.2018 11:00

Wirbel um Vorschriften für Welser Ordnungsdienst

Bei den Ordnungsdiensten der zwei größten Städte des Landes sorgen Gerüchte für Wirbel! In Linz soll Stadtwache-Chef und FPÖ-Politiker Mario Gubesch die rote Uniform durch eine blaue ersetzen. In Wels wird über neue „Benimmregeln“ spekuliert. Bereits der erste Maßnahmenkatalog hatte es in sich. Viele sehen in den 21 Punkten „mehr Drohung als Verfügung.“

Als „Kasperl-Truppe“ und „Chaotenhaufen“ verschrien, hat die Ordnungswache bei der Welser Bevölkerung keinen leichten Stand. Und auch aus der Chefetage weht ihr eisiger Wind entgegen. Magistratsdirektor Peter Franzmayr verpasste den elf Mitarbeitern einen strengen Maßnahmenkatalog mit einer klaren Botschaft am Ende. Bei Verstoß gegen einen der 21 Punkte gibt es zunächst eine Abmahnung, dann eine Verwarnung und schließlich den blauen Brief.

Viele umstrittene Punkte
Franzmayrs Verfügung hat es in sich: Unter anderem müssen Verletzungen der Dienstvorschrift eines Kollegen in schriftlicher Form und unterschrieben den Verantwortlichen übermittelt werden. Weiters ist die Teilnahme an Dienstbesprechungen und Schulungen in der Freizeit verpflichtend, sie wird 1:1 abgegolten. Kurzfristige Urlaubsanträge werden nur genehmigt, wenn ein Ersatz genannt wird. Fällt ein Kollege aus, ist der Dienst als Einzelner fortzuführen. Der Belegschaft wird auch klar gemacht, dass Hauseingänge auch bei schlechtem Wetter kein Aufenthaltsort sind.

Neue, strengere Verordnung geplant?
Für die Ordnungswache könnte es noch dicker kommen. Am Magistrat kursieren Gerüchte über eine neue, strengere Verordnung.

„Umfärbungs-Aktion“ in Linz
Apropos Gerüchte: In Linz wird über eine „Umfärbung“ der Stadtwache-Uniform spekuliert. Mario Gubesch, FPÖ-Gemeinderat in Bad Hall und seit Dezember Chef des Ordnungsdienstes, soll über einen Wechsel von rote auf blaue Anzüge nachdenken. Urlaubsbedingt war er für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.