Mi, 17. Oktober 2018

Enthüllungsbuch

24.09.2018 11:23

„Germany’s Next Topmodel“: Sex hinter den Kulissen

Bei „Germany’s Next Topmodel“ soll es hinter den Kulissen ganz schön abgehen. Der deutsche TV-Regisseur Kai Tilgen, der unter anderem bei Heidi Klums Modelcastingshow gearbeitet hat, schockt jetzt mit Sex-Enthüllungen über das Casting-Format. Bei „Deutschland sucht den Superstar“, für das er ebenfalls gearbeitet hat, würden Kandidaten demnach absichtlich blamiert und zur Lachnummer gemacht. Und braucht man als Regisseur ein weinendes Baby, kommt angeblich ein Reißnagel zum Einsatz.

Ganz schön heftig, was der deutsche Regisseur Kai Tilgen laut „Bild“ da in seinem Buch „Wie ich mir meinen Platz in der Fernsehhölle verdient habe“ (Schwarzkopf & Schwarzkopf), das am 1. Oktober erscheint, über die deutsche Fernsehbranche verrät. Der 57-Jährige arbeitet seit 24 Jahren für deutsche Sender wie RTL oder ZDF.

Babys werden mit Reißnagel „leicht gepikst“
So berichtet er von einem gemeinen Trick, wie man Babys für einen Werbespot zum richtigen Zeitpunkt zum Weinen bekommt: „Man positionierte eine Heftzwecke zwischen Zeige- und Mittelfinger. Das ist kaum sichtbar. Dann nähert man sich dem Kind in scheinbar freundlicher Absicht, nimmt es auf den Arm und pikst es leicht. Schon weint das Baby.“

Sex mit Model-Anwärterinnen
Bei „Germany‘s Next Topmodel“ gehe es laut Tilgen hinter den Kulissen heiß her. Er schreibt: „Einen Kameramann, der über mehrere Monate junge Frauen beim Modelwerden beobachtet hat, fragte ich einmal, mit wie vielen der Anwärterinnen er im Bett war. Seine Antwort: ‚In welcher Staffel meinst du?‘“

Auch bei „Deutschland sucht den Superstar“ hat er Regie geführt. Über die Show verrät er: „Der Erfolg der Sendung liegt nicht im Finden des besten Sängers. Wir tun so, als hätten die Kandidaten eine Chance. Haben sie aber nicht.“ Kandidaten bloßzustellen und lächerlich zu machen, gehöre zum Konzept.

Auch sei es kein Zufall, dass viele junge Damen wegen ihrer Bikinifigur weiterkommen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.