„Med & Law“

Wiener Eventformat wechselt in Szene-Club Passage

Wer in Wien fortgeht, dem ist „Med & Law“ ein Begriff. Seit langer Zeit ist das Eventformat aus der Club-Szene nicht wegzudenken. Schon bald ist es soweit und das 10-jährige Jubiläum steht vor der Türe - doch jetzt gibt es erst einmal einen Location Wechsel! „Med & Law“ begeistert ab 5. Oktober jeden Freitag in der Babenberger Passage. City4U hat die Infos:

# Med & Law feiert bald 10 Jahre
Die Erfolgsstory von Med & Law geht ins zehnte Jahr. Was anfangs ein unregelmäßiges Treffen von Studienkollegen war, entwickelte sich schnell zu dem Hotspot des Wiener Nachtlebens und wurde zum Treffpunkt tausender Partygäste. „Eskalation“ war immer das wichtigste Motto der Eventreihe und das wurde auch exzessiv gelebt. Internationale Stargäste  beehrten Med & Law immer wieder. Unter anderem Thomas Ian Nicholas aus American Pie, Robert Maschio „Dr. Todd“ aus Scrubbs oder auch Scooter.

# Über Wien hinaus
Med & Law begeistert nicht nur das Wiener Publikum, sondern hat inzwischen auch in Linz, Salzburg, Kitzbühel, Innsbruck, Velden und München viele Stammgäste.

# Neue Homebase: Babenberger Passage
Nachdem die jahrelange Homebase kürzlich zu einem Büro umfunktioniert wurde, fand Med & Law einen neuen Heimathafen. Deshalb wird ab 05. Oktober 2018 mit einem großen Season Opening in der Babenberger Passage (1., Burgring) durchgestartet. Ab dann wird jeden Freitag ab 23:00 Uhr im Herzen Wiens eskaliert.

„Wir freuen wir uns auf die sensationelle zehnte Saison Med & Law, frei nach dem Motto: Pushing the party to the limit“, so Veranstalter Benni.

Nähere Informationen unter www.medandlaw.at

September 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr