19.09.2018 12:19 |

Bergung bei Millstatt

Wanderer kamen vom Weg ab: Erschöpft im Steilhang

Auf einer Wanderung am Enzian-Granatsteig kamen ein 70-Jähriger und seine Lebensgefährtin vom Weg ab und landeten in steilem Waldgelände. Das Polizeihubschrauber-Team und die Bergrettung rückten zur Bergung aus.

Schon am Dienstagabend hat sich dieser Notfall zugetragen: Ein Spittaler und seine Lebensgefährtin wanderten Richtung Lammersdorfer Hütte (Gemeinde Millstatt). In einer Seehöhe von etwa 1700 Metern kamen sie vom Weg ab und gerieten in steiles Waldgelände. Während den 70-Jährigen seine Kräfte verließen, konnte die Frau bis zu einem Forstweg gehen und die Rettungskräfte alarmieren. Polizeihubschrauber-Team und Bergretter arbeiteten zusammen und konnten die beiden Wanderer unverletzt bergen.

Von
Christina Natascha Kogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)