Di, 25. September 2018

Neueröffnung von olina

14.09.2018 07:30

Sie zeigen Mut zur schwarzen Küche

Ein Teppanyaki-Grill, auf dessen Edelstahlplatte direkt gebraten werden kann. Eine Schublade mit zwei Futter-Schüsseln für Hund und Katz, die sich aus dem Sockel der Kücheninsel per Knopfdruck ein- und ausfahren lässt. Derlei Hightech-Spielereien sind im neuen Küchenstudio „olina“ in Salzburg-Maxglan zu finden.

Eine Aktivküche mit einer Gesamtlänge von über sieben Metern, die ab heute für Live-Cooking, Vernissagen oder Kochkurse genutzt werden kann, lässt die Herzen aller, die gerne Köstlichkeiten am Herd zubereiten, höher schlagen. Denn Freitag und Samstag feiert das Küchenstudio „olina“ offiziell seine Eröffnung in der Maxglaner Hauptstraße. „Wir planen jede Form von Küchen nach Maßanfertigung und lassen sie dann für den Kunden produzieren. Wir bieten auch Elektrogeräte sowie Ess- und Sitzgruppen an“, sagt Chefin und Kundenberaterin Sabrina Thurnhofer, die sich selbst als „positiv-chaotisch“ bezeichnet. Gemeinsam mit ihrer Anifer Geschäftspartnerin Sandra Perrotta, einem deklarierten Fan von Clean Eating, sprich reinen Naturprodukten ist, hat sich die Schweinebraten-Liebhaberin aus dem Mühlviertel den lang ersehnten Traum der Selbstständigkeit erfüllt. Die Idee eines eigenen Küchenstudios ins Rollen gebracht hat Sandras Ex-Arbeitskollege Andreas vor 15 Jahren.

„Bei den Flächen sind bei uns 70 statt nur 60 cm Standard, um mehr Platz zum Arbeiten herauszuholen“, erklärt Perrotta und weiß über die Trends Bescheid: „Die Küchen sind aktuell offen gestaltet und gehen in den Wohnbereich hinein. Für die Front sind die Farben schwarz, aquamarin und champagner im Kommen.“

Nach einer Filiale in Eben ist es das zweite „olina“-Küchenstudio in Salzburg, 24 gibt es gesamt in Österreich und Südtirol.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.