Nicht sehr praktisch

Bald neuer Trend? Fingerhut statt Nagellack

Die Nagellack-Trends aus dem Internet wechseln fast täglich. Die meisten schaffen es nur zu einem kurzen Hype und sind dann wieder in der Versenkung verschwunden. Es gibt eben nichts über den guten, alten, roten Nagellack. Diesmal versucht sich das Fashion House Libertine mit einem neuen Trend: Den Thimble Nails. Das ist nichts anderes als Fingerhüte - auf jedem Finger. Ob dieser Trend alltagstauglich wird, bleibt abzuwarten. Praktisch ist er schließlich nicht.

Bei der New York Fashion Week wurden wieder zahlreiche Trends für die nächsten Saisonen vorgestellt. Manches ist auch für „normale“ Menschen im Alltag tragbar, vieles nur für Superstars auf roten Teppichen. Auch mit den Make Up und Nageldesigns haben sich die großen Modehäuser wieder etwas einfallen lassen. Allen voran das Mode-Label Libertine. Dieses ließ seine Models mit stylischen Fingerhüten auf allen Fingern anstatt mit Nagellack über den Laufsteg stolzieren. Die Idee stammte von Nail Artist Heather Reynosa von CND.

Die durchsichtigen Hütchen mit Perlenrand sehen ja ganz süß aus. Doch wirklich praktisch sind sie nicht. Denn wie soll man in die Tastatur tippen, abwaschen oder andere Tätigkeiten ausführen? Selbst auf seinem Smartphone kann man mit den Thimble Nails nichts eingeben - was vorübergehend eigentlich gar nicht mal so schlecht wäre. Es bleibt also abzuwarten, ob sich dieser Nageltrend durchsetzen wird. Vermutlich nicht.

Nail Artist Heather Reynosa ist bereits bekannt für ihre ausgefallenen und kunstvollen Looks:

September 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr