Keine Ahnung?

Jugend verzweifelt an Handy-Kompetenz der Eltern

Ein Leben ohne Smartphone ist für die meisten unter uns kaum noch vorstellbar. Immerhin können wir fast unser komplettes Leben über das kleine Ding steuern und organisieren. Doch nicht alle sind mit der modernen Technologie aufgewachsen. Ein Teil der Generation 50 Plus tut sich mit den Errungenschaften in punkto Smartphone deutlich schwerer - das wiederum können ihre Kinder und Enkelkinder nicht ausstehen, wie eine deutsche Studie herausgefunden hat.

Vermutlich hat jeder schon einmal der Mutter, Vater, Oma oder Opa ein paar Funktionen auf dem Smartphone erklärt. Wie kann ich die Fotos, die ich gerade gemacht habe, wieder ansehen? Wie komme ich ins Internet? Viele Männer und Frauen der älteren Generationen sind aber auch wahnsinnig interessiert und kennen sich fast besser aus, als so mancher junge Mensch. Und so wollen das auch die Jugendlichen.

#Zu viele Funktionen - zu wenig Ahnung

Emporia Telekom hat im Rahmen der Studie „Familie und Smartphone“ 1000 Menschen zwischen 16 und 35 Jahren zu diesem Thema befragt. 81 Prozent gaben an, dass ihre Eltern langsamer mit dem Smartphone umgehen als sie selbst. 61 Prozent stört vor allem, dass ihre älteren Verwandten viele Funktionen des internetfähigen Handys nicht verstehen. Die Großeltern von 77 Prozent der Befragten nutzen generell nur wenige Funktionen.

#Angst, etwas falsch zu machen

Die Kinder und Enkelkinder, die Digital Natives, sind mit dem Smartphone mitgewachsen oder es war schon da, als sie geboren wurden. Deswegen haben sie auch ein Gespür dafür, was der älteren Generation besonders viele Probleme macht. Beim Handy sind das Veränderungen - Updates, ein neues Telefon mit anderem Betriebssystem - ein Albtraum für die Großeltern. Hinzu kommt die Angst, mit dem Drücken einer Taste etwas falsch zu machen und damit das Smartphone zu zerstören oder eine hohe Telefonrechnung herbeizuführen. Zwei Drittel der Enkel haben das bereits beobachtet.

September 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr