Di, 20. November 2018

Drogenersatz gestohlen

04.09.2018 20:12

Arztpraxis-Einbrecher wurde ausgeforscht

Ausforschen konnten die Beamten der Polizeiinspektion Ferlach jenen Mann, der verdächtigt wird, zweimal in eine Arztpraxis im Bezirk Klagenfurt-Land eingebrochen zu haben. Der 23-Jährige ist süchtig und hatte im Juni und Juli Drogenersatzmittel, Stempel für Rezepte für Morphin-Pfalster und Bargeld gestohlen.

Am 29. Juni und am 17. Juli wurde in eine Arztpraxis im Bezirk Klagenfurt-Land eingebrochen. Aus dem Medikamentenschrank wurden zahlreiche Ampullen von Substitutionsmitteln gestohlen, aus einer Tischlade Hunderte Euro Bargeld.  Beim zweiten Coup wurden auch zwei Arztstempel zweckentfremdet: Auf ein Rezept gedruckt sollten sie in einer Apotheke zu einer größeren Menge Morphin-Pfalster führen, was jedoch misslang.

Der Verdächtige, der am Dienstag festgenommen wurde, ist teilweise geständig. Er wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.