Ansturm erwartet

Schwedenbomben-Shop eröffnet in Hernals

Die Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben® eröffnet am 6. September offiziell einen zweiten Schwedenbomben-Shop in Wien. Neben dem Wiener Standort am Rennweg 65a (3. Bezirk) und dem Standort in Wiener Neudorf kommt ein Shop im Einkaufszentrum EKZ Hernals am Elterleinplatz im 17. Bezirk dazu. Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer lässt es sich nicht nehmen, neben Claudia Kristofics-Binder und Christian Dungl, beim Eröffnungsevent dabei zu sein. Die bekannten Traditionsprodukte aus dem Hause Niemetz - die köstlichen Schwedenbomben, sowie die Riegel Manja und Swedy, die wortwörtlich auf der Zunge zergehen - werden dort genauso zu finden sein, wie das Heidi Chocolat Produktsortiment. Bis 30. September warten tolle Eröffnungsangebote auf die Kunden. City4U hat die Infos:

Schwedenbomben-Fans kommen ab September voll auf ihre Kosten. Die bekannte Wiener Traditionsnascherei bekommt ein zweites Zuhause in der Hauptstadt. Die Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben® eröffnet am 6. September den zweiten Schwedenbomben-Shop im EKZ Hernals im 17. Bezirk. Vor Ort trifft man auch auf die Hernalser Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer. Auch die frühere Eiskunstlauf Olympionikin Claudia Kristofics-Binder und der Wiener Schauspieler Christian Dungl kommen für das Eröffnungsevent zum Elterleinplatz 12. Im neuen Schokoladeparadies können sich Naschkatzen an einer großen Auswahl an Köstlichkeiten aus Österreich bedienen: Frische Niemetz Schwedenbomben mit der knackigen Glasur und dem einzigartigen fluffigen Schaum, die Haselnusscreme-Stangerl Manja sowie die Erdnusscreme-Stangerl Swedy, die beide zu den beliebtesten österreichischen Schokoriegeln zählen. Zusätzlich finden sich natürlich auch die edlen Heidi Schokolade Spezialitäten in einer großen Auswahl im Regal. Ebenso werden im neuen Shop angeboten. All diese Köstlichkeiten - und das Mozartpolsterl, das je nach Verfügbarkeit exklusiv in diesen drei Shops und in den Schokotheken erhältlich ist - finden sich hier im Sortiment.

„Die Niemetz Schwedenbomben zählen zu den beliebtesten Süßwaren in Österreich. Es freut mich sehr, den Wienerinnen und Wienern einen zweiten Schwedenbomben-Shop bieten zu können. Egal ob man sich selbst verwöhnen möchte oder ein passendes Geschenk sucht, im neuen Schokoladeparadies ist für jeden etwas dabei“, so Gerhard Schaller, Geschäftsführer der Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben.

# Täglich frische Schwedenbomben
Der neue Standort in Hernals wird als Fabriksverkauf geführt und täglich mit den frisch produzierten Schokoschaumküssen beliefert. Die Schwedenbomben, die sich nahtlos in die Reihe köstlicher österreichischer Traditionssüßigkeiten einfügen, begeistern seit Jahrzehnten anspruchsvolle Naschkatzen. Mit ihrem unverwechselbar feinen Geschmack werden die Schaumküsse seit 1926 unter Aufsicht der Konditormeister nach dem Originalrezept hergestellt. Darüber hinaus werden nicht ganz perfekte Schwedenbomben als zweite Wahl günstig zu erstehen sein.

# Eröffnungsangebote
Zur Feier der Eröffnung gibt es für Besucher direkt am 6. September die berühmten Schwedenbomben-Klatschsemmel und bis 30. September 2018 minus 50% auf die 2. Packung Niemetz Schwedenbomben, ganz egal ob 6er, 20er oder 40er.

-> Schwedenbomben-Shop
Eröffnung am 6. September 2018 um 15:00 Uhr
EKZ Hernals
Elterleinplatz 12 (Top 17)
1170 Wien

September 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr