Di, 20. November 2018

Tipps zum Ferienfinale

04.09.2018 05:30

Steirische Jugend genießt ihre letzten freien Tage

Sechs Tage noch - dann ist es vorbei mit der großen Freiheit! Wenn Montagfrüh wieder die Schulglocken läuten, kehrt der Ernst des Lebens zurück in den Alltag der jungen Steirer. Umso mehr lohnt es sich, die letzte Ferienwoche trotz des unbeständigen Wetters so richtig zu genießen. Wir haben ein paar Tipps gesammelt.

Dass der meteorologische Sommer vorbei ist, daran lässt das Wetter pünktlich zum Septemberbeginn keinen Zweifel. Auch wenn in den nächsten Tagen einige Sonnenstunden zusammenkommen: Regen und Gewitter bleiben bis Schulanfang unsere treuen Begleiter.

Mit den Ferien endet auch die Badesaison
Das bedeutet auch, dass die Badesaison vielerorts ein abruptes Ende nimmt. Nicht nur die Temperaturen der meisten steirischen Seen sind übers Wochenende unter die empfindliche 20-Grad-Marke gefallen.

Auch die Freibadbetreiber sehen kaum einen Grund, noch lange offen zu halten. Viele machen es wie die Fürstenfelder: Im dortigen Bad ist bei kühlem Wetter Schwimmen auf eigene Gefahr möglich, wie Bademeister Helmut Rath berichtet. „Und am Montag schalten wir die Anlage ab, dann wird das Wasser bald grün. Aber man kann bei uns auch danach noch in der Sonne liegen.“

„Badeschluss“ für die nächsten acht Monate heißt es nach der letzten Ferienwoche auch in sämtlichen Grazer Freibädern. Selbst die Auster in Eggenberg, die ihre Becken im Freibereich in manchen Jahren länger befüllt lässt, sperrt nach dem Sonntag draußen zu.

Die gute Nachricht: Auch ohne Badewetter können die jungen Steirer ihre letzte Ferienwoche lustig und spannend gestalten. Ein Klassiker für Regentage bleibt etwa in Graz die Märchenbahn im Schloßberg. Im Kindermuseum gibt’s zu den Ausstellungen diesen Samstag um 14 Uhr noch einmal das faszinierende Mitmachtheater zum Thema Wasser.

Wer nicht aus Zucker ist, geht trotzdem hinaus
Wer nicht aus Zucker ist, hat trotz „Herbst-Einbruch“ auch im Freien die Qual der Wahl. Überaus beliebt sind bei jungen Steirern die Fly-Line am Rittisberg in Ramsau oder die Reiteralm Junior Trails, der größte „Bike-Spielplatz“ Österreichs. In St. Gallen und Breitenau am Hochlantsch stehen noch die Wasserspielplätze zum Austoben offen.

Am Sonntag steigt im Skulpturenpark Premstätten außerdem das Spätsommerfest - ebenso ein Familien-Tipp wie zahlreiche kinderfreundliche Genusswanderungen im Land: etwa zu den Almen am Fuß des Dachsteins, rund um den Altausseer See, die kleine Zirbitzkogel-Runde oder der Hirschbirn-Wanderweg in Pöllau.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International
Zurück zu den Wurzeln
„Battlefield V“ lässt es ganz schön krachen
Video Digital
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.