Di, 20. November 2018

Rosenkrieg

01.09.2018 11:21

Die große Liebe endete mit Schlägen & vor Gericht

Einst Romantik und Heirat - nun würdigte man sich am Landesgericht keines Blickes: Ein gut situiertes Unternehmerpaar musste gestern die Streitfrage klären, ob und wie oft es von ihm zu brutalen Übergriffen gekommen war. Ein „mehrjähriges Martyrium“, wie es die Frau schilderte, erkannte das Gericht aber nicht.

„Beide sind impulsiv“, erklärte der Verteidiger des 41-Jährigen eingangs. Dennoch wären die Voraussetzungen für das Eheglück gut gewesen - ein 1,7 Millionen Euro teures Haus im Innsbrucker Umland, eine zunächst erfolgreiche Firma, zwei Kinder. „Aber er ist Choleriker, es kam immer wieder zu Wutausbrüchen, zuletzt regelmäßig“, schilderte die aus Osteuropa stammende Noch-Gattin.

41-Jähriger soll Wutausbrüche gehabt haben
Zugespitzt hatte sich das Ganze, nachdem die Frau den Erlös des späteren Hausverkaufs zur Gänze auf ihr Konto transferiert hatte. Da drehte er durch und würgte sie - „mit Schaum vor dem Mund“, wie die 38-Jährige dramatisch schilderte.

In einem zweiten Fall ließ sie ihn nach einem Konzertabend betrunken in Innsbruck zurück, er kehrte wutentbrannt heim und soll die schon im Bett liegende Frau mit Fäusten malträtiert haben. Ein vorgelegtes Foto, das sie mit blauem Auge zeigt, sollte dies belegen.

Urteil: 400 Euro Geldstrafe plus 200 Euro Schmerzensgeld
War das, wie angeklagt, eine „fortgesetzte Gewaltausübung“? Die Richterin urteilte „nur“ auf Körperverletzung in den genannten Fällen. Anzeigen und weitere aktenkundige Verletzungen des Opfers gab es nicht. Daher kam der 41-Jährige mit 400 Euro Geldstrafe plus 200 Euro Schmerzensgeld davon. 

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Mutter verstorben
Emotional! Holland-Star tröstet weinenden Schiri
Fußball International
Zurück zu den Wurzeln
„Battlefield V“ lässt es ganz schön krachen
Video Digital
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg
Sportlicher Nachfolger
BMW Z4: Starker Roadster mit Tools zum Spielen
Video Show Auto
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.