30.08.2018 18:13 |

Hoher Schaden

Wohnungsbrand in Kaprun: 23-Jähriger tatverdächtig

Nach dem Zimmerbrand in Kaprun am Mittwochvormittag - die „Krone“ hat berichtet - ist nun ein 23-jähriger Bekannter der Mieterin verdächtig, das Feuer in der Wohnung gelegt zu haben. Bei der Tatbefragung machte der Obdachlose keine Aussage.

Dunkle Rauchschwaden drangen am Mittwoch aus der Erdgeschoßwohnung in Kaprun. Die Feuerwehr löschte rasch. Brandexperten fanden nun heraus, dass das Feuer an fünf Stellen in der Wohnung gelegt worden sein dürfte. Tatverdächtig ist ein 23-jähriger obdachloser Bekannter der 27-jährigen einheimischen Mieterin, welcher sich als letzter in der Wohnung aufhielt. Der Beschuldigte verweigerte eine Aussage und wird auf freiem Fuß angezeigt. Der Schaden dürfte sich im sechsstelligen Bereich bewegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)