25.08.2018 12:58 |

Rosen für die Helfer

Blumenverkäufer auf der Tauernautobahn verunfallt

Schwere Verletzungen zog sich ein Rosenverkäufer aus Klagenfurt am Freitagabend bei einem Unfall auf der Tauernautobahn in St. Michael zu. Sein Wagen überschlug sich kurz nach dem Katschbergtunnel-Nordportal. Für die zu Hilfe geeilte Feuerwehr gab es Blumen als Dank. Auch am Katschberg verunglückte ein Autolenker aus Kärnten.

Der Blumenverkäufer, ein Ägypter (55), war auf der Fahrbahn Richtung Salzburg unterwegs, als es gegen 20.30 Uhr zu dem Unglück kam. Kurz nach dem Nordportal des Katschbergtunnels wollte der Mann überholen. Als er im Rückspiegel sah, dass der nachkommende Lenker schon zu nah kam, verriss er den Wagen wieder zurück. Das Auto überschlug sich in der Folge. Zeugen riefen Hilfe. Die Feuerwehr St. Michael war binnen Minuten am Unglücksort. Der leicht Verletzte bedankte sich mit einem Rosenstrauß bei den Helfern. Das Wrack wurde abgeschleppt, der Tunnel musste wegen der Aufräumarbeiten kurzfristig gesperrt werden. Der Ägypter wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht.

Auch ein zweiter Unfall in St. Michael forderte am Freitagabend einen Verletzten. Ein Autolenker aus Spittal (Kärnten) wollte offenbar von St. Michael aus über den Katschberg nach Hause fahren. Er kam aber rechts von der Straße ab, schlitterte mit seinem Wagen 100 Meter am Bankett dahin und prallte schließlich gegen einen riesigen 5 Tonnen schweren Felsen. Das Auto überschlug sich und kam letztlich auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Kärntner erlitt schwere Beinverletzungen. Er wurde ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Ein Alkotest mit dem Mann verlief positiv. Da der Wert unter 0,8 Promille lag durfte der Kärntner den Führerschein behalten.

Bei einem weiteren Unfall auf der Tauernautobahn, diesmal in Pfarrwerfen, geriet ebenfalls am Freitagabend ein Pkw-Lenker (19) aus Salzburg auf der nassen Fahrbahn Richtung Villach ins Schleudern. Der Wagen kam von der Straße ab, kippte auf der Böschung um und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Salzburger wurde leicht verletzt. Die Rettung brachte ihn ins Krankenhaus nach Schwarzach.

Manuela Kappes
Manuela Kappes
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter