So, 18. November 2018

„Gute Nachrichten“

27.08.2018 06:30

Ein Klavier verbindet Menschen

In diesen Tagen finden an öffentlichen Plätzen in österreichischen Landeshauptstädten einzigartige Klavierkonzerte statt: Heimische Musiker spielen zusammen mit ausländischen, Geflüchtete, Einkommensschwache, Österreicher - alle sind willkommen bei diesem außergewöhnlichen Integrationsprojekt.„Musik verbindet und macht glücklich“: Unter diesem Motto haben engagierte Menschen ein Projekt gegründet, das frei zugängliche Klaviere im öffentlichen Raum bietet.

Ein Klavier auf dem Karlsplatz in Wien etwa, eines auf dem Domplatz in Salzburg, ein Flügel in Bregenz - auf diesen Instrumenten darf jeder spielen, und jeder ist willkommen, eine kurze Pause vom Alltagsstress einzulegen und zuzuhören. Darüber hinaus organisiert der Verein auf öffentlichen Plätzen Klavierkonzerte und Musikunterricht mit geflüchteten und österreichischen Musikern, um ein gegenseitiges Kennenlernen und Kooperieren zu fördern.

Vor zwei Jahren wurde das Projekt gestartet. Mittlerweile ist die Nachfrage so groß, dass der Verein das Musikinstitut DoReMi gegründet hat. Geflüchtete und Benachteiligte sind hier nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer. Jeder bezahlt so viel, wie er eben kann. Wer mehr hat, kann auch mehr geben, so das Motto. Und wer zu wenig hat, wird von anderen unterstützt. Neben Klavier wird bei DoReMi auch Unterricht für Klarinette, Geige, Block-Querflöte, Orientalischer Gesang, Oud, Saz u. a. angeboten. Wer will, kann mit einer Patenschaft oder auch mit ehrenamtlicher Arbeit helfen.

Alle Informationen zum Projekt sind hier abrufbar.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kristoffersen dahinter
Hundertstel-Krimi! Hirscher führt im Levi-Slalom
Wintersport
Projekt in Steiermark
Nachhaltige Kaserne: Bundesheer klopft auf Holz
Österreich
Tradition und Moderne
Ägypten: Aufbruch im Land am Nil
Reisen & Urlaub
Die neue „Buhlschaft“
Ist das Ihre Traumrolle, Frau Tscheplanowa?
Salzburg
Licht, Alarmanlage
So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen!
Bauen & Wohnen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.