Di, 18. September 2018

Schloss Leopoldskron

23.08.2018 06:31

Der Friedenstifter in Feierlaune

Festspielgründer Max Reinhardt und seine vielen Talente: Auftakt zum Jubiläumsjahr 2020

„Ich habe 18 Jahre in Schloss Leopoldskron gelebt, es lebendig gemacht, davon geträumt, wenn ich nicht da war, und es immer feiertäglich geliebt, nie als etwas Alltägliches“, schrieb Max Reinhardt in einem Brief an seine Frau Helene Thimig über das Juwel, dass er genau vor 100 Jahren als Gesamtkunstwerk auferstehen ließ und als Keimzelle für seine Festspielvision, die am 22. August 1920 mit dem ersten „Jedermann“ in Erfüllung ging, zum Mittelpunkt des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens der Stadt werden ließ. Somit gibt es wohl kaum einen besseren Ort, um sich schon auf das 100-jährige Festspieljubiläum 2020 einzustimmen.

Im Rahmen eines Symposiums, zudem Mittwoch Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und die Vize-Präsidentin von Salzburg Global Seminar Clare Shine gemeinsam mit Vortragenden rund um Multimediakünstler André Heller und den Theaterwissenschaftern Erika Fischer-Lichte und Guido Hiß baten, galt es natürlich in erster Linie den Gedanken - „Die Kraft der Kunst als Friedenstifter“ - von Reinhardt und seinen Mitbegründern Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal zu unterstreichen.

Nicht zu unterschätzen ist aber auch Reinhardt als „Marketing-Genie“. „Anstatt sich nur auf ein reines Mozartfestival zu konzentrieren, entschied er sich, nicht zuletzt dank Hofmannsthal, für eine breite Grundlage - “Oper und Theater, von Beiden das Höchste„ - zu schaffen. Außerdem holte er Schauspielstars wie Hans Moser, Paul und Attila Hörbiger oder Paula Wessely auf die Bühne, begeisterte ein internationales Publikum und zog geschickt Sponsoren an Land“, verriet Rabl-Stadler.

Dass es heute zum weltbesten Festivals zählt, davon hat er 1893, als er für ein Engagement am Landestheater nach Salzburg kam, wohl kaum zu träumen gewagt. Seine großen Erwartungen von einem Ort der Glückseligkeit, wurden nämlich schon bei seiner Ankunft durch Schnürlregen getrübt. Seine Enttäuschung währte aber bekanntlich nicht lange.

„Reinhardt hat es verstanden, die ganze Stadt zur Bühne zu machen. Diese Idee ist für mich ein großes Vorbild“, betonte LT-Intendant Philip von Maldeghem, der sich, wie auch Salzburg Museum-Direktor Martin Hochleitner, Chefkurator Peter Husty, Festspiel-Schauspielchefin Bettina Hering oder der Präsident der Stiftung Mozarteum Johannes Honsig-Erlenburg gestern im Schloss einfand.

Neben seinem Gestaltungs- und Organisationstalent wurde der Festspielgründer aber auch als perfekter Gastgeber geschätzt. In diesem Fall bot ihm sein Schloss mit dem wunderschönen Garten eine märchenhafte Kulisse, die André Heller beeindruckte. Klar, schließlich vermochte Reinhardt, gleich wie Heller, jeden Ort zu einem Spiel- und Schauplatz, zu einem Theaterort zu machen.

Tina Laske
Tina Laske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
CL-Hit im Liveticker
LIVE: Klopp kracht mit Liverpool auf Tuchels PSG
Fußball International
SPÖ-Chef tritt zurück
Kern beschert Strache „bizarre Überraschung“
Österreich
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.