Mo, 27. Mai 2019
22.08.2018 09:12

Via Handy & mit Video

Überwachungstrend: Immer mehr private Alarmsysteme

Eine moderne Alarmanlage, die mit dem Handy verbunden ist, hat bei einem Einbruch in ein Klagenfurter Fitnesscenter zu einem schnellen Polizeieinsatz geführt. Da der Geschäftsinhaber alarmiert wurde, konnte er sofort die Exekutive verständigen. Der Einbrecher flüchtete. Jetzt soll die Überwachungskamera weiterhelfen.

Der unbekannte Täter verschaffte sich zwar in der Nacht auf Dienstag durch Aufzwängen eines Fensters gewaltsam Zugang zu einem Klagenfurter Fitnesscenter und erbeutete Münzgeld aus einem Getränkeautomaten und Bargeld aus einer offenen Handkassa, der Geschäftsinhaber wurde aber durch sein modernes Alarmanlagensystem mittels Mobiltelefon alarmiert und verständigte daraufhin sofort die Polizei. Der Täter flüchtete. Eine groß angelegte Fahndung lief an, an der auch der Polizeihubschrauber „Libelle FLIR“ beteiligt war. Diese verlief bis dato jedoch ohne Erfolg.

„Trotzdem haben wir durch dieses moderne Anlagensystem wertvolle Zeit gewonnen“, teilt Waltraud Dullnigg vom Landespolizeikommando Kärnten mit. „Wir werden jetzt noch die Aufnahmen der Überwachungskamera auswerten.“

Private Alarmanlagen immer beliebter
Solche modernen Alarmanlagen erfreuen sich großer Beliebtheit. Das weiß auch Klaus Rainer, Innungsmeister der Elektrotechniker.

„Es gibt im Handel Alarmanlagen für jede Brieftasche. Aber sein Hab und Gut zu schützen, zahlt sich aus. Das fängt schon beim mechanischen Schutz an. Verschiedene Schließsysteme für Fenster und Türen, Bewegungssensoren, Überwachungskameras und eben Alarmsysteme, die mit dem Handy verbunden sind - mit Audio- und Videoüberwachung. Unsere Elektrotechniker wissen darüber bestens Bescheid.“

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Matthäus knallhart
„Boateng hat sich selbst disqualifiziert“
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Dopingvorwürfe gegen Reichelt ++ Hamilton in Wien
Video Show Sport-Studio
Forschung, die ankommt
Keine Angst vorm Robo-Doc
Gesund & Fit
Hofer spricht Klartext
Misstrauensantrag: FPÖ wird Kurz-Sturz zustimmen
Österreich
Spuren ausgewertet:
100 Komplizen von Kinderporno-Arzt erwischt
Oberösterreich
Klassiker modernisiert
Schweine gegen Hasen: „Swine HD“ ist erschienen!
Video Digital
Jetzt auf Aiderbichl
Elternloses Fuchsbaby zugelaufen
Salzburg
Glasner-Nachfolger
Valerien Ismael neuer Trainer des LASK
Fußball National

Newsletter